Handball in Kinderhaus

Suche

1. Herren: Letztes Aufgebot gewinnt

Jubel beim letzten Aufgebot des SC Westfalia: Obwohl durch 6 (!) Ausfälle geschwächt,gewann das Rüddenklau-Team bei der Reserve des SV Ibbenbühren verdient mit 23:17.Dabei überraschten vor allem die aus der dritten Herrenmannschaft zur Hilfe geholten Tobias Markfeldt und Martin Pfeiffer mit einer couragierten Leistung.Auch Rückkehrer Sven Schlüter trug sich in seinem ersten Landsligaspiel des Jahres in die Torschützenliste ein.Dabei begann das Spiel wenig verheißungsvoll.Technische Fehler und unvorbereitete Würfe verhalfen Ibbenbühren zu einem 4:1 Traumstart,Westfalias Keeper Heinz Janssen bekam keine Hand an den Ball.Erst eine beherzte Abwehraktion von Kapitän Holtmann und der anschliessend abgewehrte Strafwurf von Janssen riss das Team aus der Lethargie.Ronald Heuer traf nun wiederholt von Halbrechts und Lennart Fischer steuerte wichtige Gegenstosstore bei.Martin Pfeiffer erwies sich in der Deckung als Bollwerk,der 100 Kilo-Mann stand gegen die aktiven Rückraumspieler des ISV wie eine Wand.So war die 3 Tore Führung der Münsteraner zur Pause völlig verdient.
Die zweite Hälfte erlebte nun eine wachere Westfalia.Die offensive 5:1 Deckung Ibbenbührens wurde nunmehr mehrfach ausgespielt,insbesondere Manuel Schürkamp traf immer wieder.Auch die Gegenstösse wurden nun konsequent genutzt,zumal die Deckung weiter vorbildlich agierte.So war beim 20:13 zehn Minuten vor dem Ende der Drops für die Münsteraner gelutscht,die nun unaufgeregt ihr Pensum runter spielten,weiter gestützt auf den starken Heinz Janssen im Tor.Co-Trainer Christian Janzen,der aufgrund der Personalnot ebenfalls mit dem Trikot auf der Bank sass,entlockte der Sieg ein erfreutes:„Bin ich froh,dass ich nicht spielen musste„,was Coach Helge Rüddenklau zum Lacher des Abends machte:„Und wir erst mal„!
Das erfolgreiche Team:
Tobias Stephan,Heinz Janssen,Tobias Markfeldt,Sven Schlüter 1,Martin Pfeiffer 1,Patrick Holtmann 1,Axel Müller 2,Eike Siering 3,Lennart Fischer 3,Ronald Heuer 6,Manuel Schürkamp 6/3
Die anstehende Spielpause kommt dem Team wie gerufen,um sich ein wenig zu regenerieren.Allerdings gesellte sich nun auch noch Patrick Berghammer (Muskelfaserriss) zu den Ausfällen.Michael Dreskornfeld plagt ein Bänderriss am Daumen,Lars Schulze-Dieckhoff setzt ein Fingerbruch ausser Gefecht.Die Urlauber Michel Schulz und Volker Davids werden bald zurück erwartet,David Wagstaff wird von Y-Tours hoffentlich öfter abgestellt.Auch Stefan Poppe wird als Stand-By Spieler wieder aktiv,weist jedoch noch einen erheblichen Trainingsrückstand auf.

 
Von Daniel Vaegs am 11.10.2009
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=705
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski