Handball in Kinderhaus

Suche

2. Damen ohne Glanz zum Sieg

img_2924-3Mit 25:19 gewinnt die 2. Damen gegen das Schlusslicht aus Sendenhorst. Kein schönes Spiel, keine wirklich überzeugende Leistung, aber am Ende stehen die 2 Punkte auf Kinderhauser Seite. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzt sich die 2. Damen auf 10:4 nach 17 Minuten ab. Immer wieder leichte Fehler in der Abwehr erlaubten Sendenhorst aber, den Vorsprung nicht größer werden zu lassen. In die Pause ging es mit einer 15:10 Führung.

In der Halbzeit wurde sich auf mehr Tempo in der Vorwärtsbewegung verständigt, was Anfang sehr gut klappte. Schnelle 3 Tore führten zu einer vorentscheidenden 18:11 Führung. Drei leichte Treffer aus dem Positionsspiel schraubten das Ergebnis auf 21:14, ehe wieder 2 Gänge zurückgeschaltet wurde. Am Ende sollte Kinderhaus vier weitere Treffer erzielen und sich beide Mannschaften auf 25:19 einigen.

„Spielerisch war das heute leider sehr wenig von uns, ich mache den Mädels aber keinen Vorwurf, auch wenn ich während des Spiels schon enttäuscht war. Immerhin sind wir Aufsteiger und stehen nach 7 Spieltagen auf Platz 2. Das ist schon bärenstark und ich weiß auch, dass wir den Ball besser laufen lassen können als heute gegen Sendenhorst.“ sagte Trainer Daniel Vaegs.

Am kommenden Samstag gibt es dann das „Rückspiel“. In der zweiten Pokalrunde treffen beide Teams erneut auf einander.

Für Westfalia aktiv: Marina Masopust, Judith Klingkhammer (beide Tor) – Laura Wulfert (6/6), Steffi Lübke (5), Irina Vortkamp (4), Rabea Roesmann (3), Lina Müller (3), Neele von Engelhardt (2), Lea Hardeweg (1), Merle Bock (1), Ricarda van Heeck, Franziska Puthen, Annika Westerkamp, Svenja Pfeiffer

 

 
Von Daniel Vaegs am 14.11.2016
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=195502
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung, Topthemen
Schlagwörter:

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski