Handball in Kinderhaus

Suche

2. Damen verliert Heimspiel unnötig

Neues Jahr – alte Sorgen. Die 2. Damen steht im neuen Jahr weiter mit enormen Verletzungsproblemen dar und konnte das erste Spiel in 2015 leider nicht siegreich gestalten. Ohne 6 Stammkräfte und mit 4 A-Jugendlichen spielte Kinderhaus über 60 Minuten den viel ansehnlicheren Handball. Hiltrup kam nur über Einzelaktionen ins Spiel, war aber so sehr effektiv. Der 2. Damen gelang es im Angriff nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Das erste Tor auf Westfalia-Seite fiel erst in der 12. Spielminute durch einen 7-Meter von Laura Wulfert.
Hiltrup setzte sich in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit 6 Toren ab, in die Halbzeit ging es mit einem Rückstand von 5:9.

In der 2. Halbzeit war die Marschroute klar – das gute Spiel aus dem ersten Durchgang mit einem konsequenten Abschluss ins Positive drehen. Leider dauerte es wieder knapp 10 Minuten bis zum ersten Torerfolg und Hiltrup konnte sich immer weiter absetzen. Zwar stand die Deckung gut und auch Torfrau Ruth Heselhaus hielt nach langer Auszeit stark. Die Chancen wurden im Angriff aber teilweise leichtfertig vergeben. So konnte die Westfalia den Vorsprung der Hiltruper nicht mehr aufholen. Das Spiel ging mit 13:17 verloren.

Am Mittwoch werden einige bislang verletzte Spielerinnen ins Training zurückkehren. Noch ist unklar, ob bis zum nächsten Wochenende alle wieder an Bord sind. Dann geht es im Spiel gegen Rot-Weiß Münster um zwei weitere wichtige Punkte.

Für Kinderhaus aktiv: Ruth Heselhaus (Tor), Laura Wulfert (8/3), Pia Hollenhorst (2), Sandra Brabender (1), Cornelia Böge (1), Merle Bock (1), Melanie Kröger, Lina Müller, Ricarda van Heeck, Elke Horstmann, Laura Schlüter, Ina Vogler, Lea Daldrup, Kim Henrichmann

 
Von Daniel Vaegs am 12.01.2015
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=14025
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung
Schlagwörter:

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski