Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

Mit dem Bezirksligisten Warendorfer SU erwischte unsere Dritte in der 2. Pokalrunde ein attraktives Los. Damit beschenkt die Mannschaft ihren neuen Trainer Frank Laudenbach, zuletzt Coach von TuS Hiltrup, der das Team nach dem 31:17  Erstrundenerfolg gegen den TSV Ladbergen III übernommen hat. Nach dem spielerisch mässigen Meisterschaftsauftakt gegen Sparta III, immerhin gewann Kinderhaus sicher, konnte Laudenbach Stärken und Schwächen des jungen Teams in diesen 2 Spielen wunderbar abgleichen.

Mit dem Bezirksligisten Warendorfer SU erwischte unsere Dritte in der 2. Pokalrunde ein attraktives Los. Damit beschenkt die Mannschaft ihren neuen Trainer Frank Laudenbach, zuletzt Coach von TuS Hiltrup, der das Team nach dem 31:17  Erstrundenerfolg gegen den TSV Ladbergen III übernommen hat. Nach dem spielerisch mässigen Meisterschaftsauftakt gegen Sparta III, immerhin gewann Kinderhaus sicher, konnte Laudenbach Stärken und Schwächen des jungen Teams in diesen 2 Spielen wunderbar abgleichen.

Unsere Dritte wird versuchen, dem Favoriten ein würdiger Gegner zu sein, und so entsprechend Stimmung für das anschliessend anstehende Landesligaspiel der Erstvertretung gegen Sendenhorst (17.00 Uhr Schulzentrum) entstehen zu lassen.

WIR HANDBALLER EMPFEHLEN EINE JOVLE PARTY: COVERNIGHT !!!

Auch im zweiten Spiel der neuen Saison setzte es eine klare Heimniederlage für die Westfalia-Reserve: beim 22:33 (9:14) gegen die neu formierte Mannschaft aus Gronau zeigten sich die gleichen Schwächen wie schon im ersten Spiel. Zu wenig Druck im Angriff – gepaart mit einer schlechten Wurfausbeute.

Dabei kam das Team um Trainer Conrad Klöcker zunächst sogar recht gut ins Spiel. Als Markus Langkamp das 5:3 markierte schien die Zweite das Geschehen ernsthaft in die Hand zu nehmen. Doch dann folgte ein katastrophaler Einbruch. Innerhalb von nicht einmal 10 Minuten legten die Gäste aus Gronau eine 7-Tore-Serie hin und drehten den Spieß um: beim Stande vom 5:10 sahen sich die Zuschauer wieder an das Spiel aus der Vorwoche erinnert. Zwar fing sich die Westfalia in der Folge wieder, doch den 5-Tore-Rückstand nahm man mit in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit einem offenen Schlagabtausch. Hüben wie drüben setzte es quasi im Gleichschritt die Treffer, nach 40 Minuten stand es 15:21. Dann aber schwanden bei den Hausherren die Kräfte (oder gar der Wille?) und Tor um Tor zogen die Gäste aus Gronau davon.

Auch wenn es schwer fällt eine 11-Tore-Niederlage schön zu reden, so war aus Kinderhauser Sicht doch eine Steigerung gegenüber der letzten Partie zu erkennen. Zumindest über kurze Phasen zeigte die Westfalia einmal Struktur im Angriff – und die 6:0 Abwehrformation erschien auch besser abgestimmt. Erfreulich auch, dass Neuling Patrick Bertels nunmehr auch in der Bezirksliga angekommen ist und sich mit zwei schönen Treffern in die Torschützenliste eintrug.

Es spielten: Schubert (Tor); Langkamp (14/2), Beckmann (3), Bertels (2), Klöcker (2), Jovceski (1), Frey, Gillmann, Maaß, Wieczorek

Da am kommenden Spielwochenende viele Spieler privat-bzw. beruflich verhindert sind, konnte sich die Landesligatruppe mit dem Gegner SG Sendenhorst auf einen späteren Termin einigen. Der 23.11.2013 um 17.00 ist der neue Spieltermin.

Die Oldies der vierten Herren begannen ihre Saison mit einem achtbaren 15:31 beim Aufstiegsfavoriten Rot Weiss Münster in der zweiten Kreisklasse. In einem fairen und daher anständigen Spiel machte Dieter Küsters auf Kinderhauser Seite ein tolles Spiel, auch Torhüter Michael Fiedler hielt stark. Die Dritte startet erst kommendes Wochenende im Derby gegen Sparta III, die Erste gewann souverän den Auftakt in Isselhorst, und zwar deutlich mit 40:29! Die Reserve hatte gegen den SUS Neuenkirchen keine Chance, der Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga hat früh begonnen.

Ordentlicher Auftakt für unsere Jugendteams in das Spieljahr 13/14: die männliche E gewann bei der WSU I mit 22:17, während sich die D gegen ASV Senden I mit 26:22 durchsetzte. Die männliche C verlor ihr erstes Saisonspiel mit 14:15 gegen Lengerich, die weibliche B überzeugte beim 21:11 in Sendenhorst. Die anderen Jugendteams starten erst am kommenden Wochenende ihre Meisterschaft.

Die erste Runde des Kreispokals lief gut für den SCW: unsere ERSTE setzte sich erwartungsgemäss gegen den Kreisligisten Sendenhorst II durch, die Reserve schlug HSG Preussen Borussia Münster (ebenfalls Kreisligist) und die Dritte überraschte, ersatzgeschwächt,  mit einem 31:17 Kantersieg gegen den routinierten Favoriten Ladbergen III (1. Kreisklasse). Die nächste Pokalrunde führt Kinderhaus I zum BSV Roxel II (1.KKL), die Reserve muss gegen den Topfavoriten auf den Bezirksligaaufstieg, die HSG Gremmendorf-Angelmodde, ran. Die Dritte erwischte mit dem Bezirksligisten Warendorfer Sportunion ein sehr schwieriges Los.
Die zweite Damenmannschaft ist in der ersten Pokalrunde ausgeschieden, der Kreisligist unterlag Adler Münster I.

Das erste Spiel der Saison geriet gleich zu einer Lehrstunde: „genau so wie der Gegner aufspielt hatte ich mir unseren Angriff vorgestellt“ fasste ein enttäuschter Conrad Klöcker die Leistung seiner Kinderhauser zusammen. Zu wenig Bewegung und zu wenig Zusammenspiel hatte er als die Hauptgründe für die 18:35 (10:15) Niederlage ausgemacht.

Die ersten 20 Minuten der neuen Saison verschliefen die Gastgeber regelrecht. Entweder verschenkte man die Bälle durch technische Fehler direkt – oder es flatterten die Nerven beim Abschluss. Erst als Christian Maaß in der 22. Minute das 6:12 erzielte bekam man den Eindruck dass die Münsteraner mal ein bißchen Fahrt aufnahmen. So wuchs der Rückstand im ersten Durchgang wenigstens nicht noch weiter.

Aber auch in der zweiten Hälfte lief im Kinderhauser Angriff einfach nicht viel zusammen. Die Gäste aus Neuenkirchen nahmen diese Einladung dankend an und hatten durch Konter leichtes Spiel. Nach 45 Minuten war das Spiel beim Zwischenstand von 15:25 längst entschieden.

Als einziger Lichtblick auf dem Feld zeigte Neuzugang Philipp Wieczorek eine gute Partie am Kreis und gefiel zudem in der Abwehrreihe. Zum Glück lief auch das Torhüter-Gespann Voß/Lösing mit überragender Form auf und verhinderte noch schlimmeres.

Es spielten: Lösing, Voß (Tor); Langkamp (5/2), Beckmann (4), Klöcker (3), Limke (2), Maaß (2), Gillmann (1), Wieczorek (1), Bertels, Frey, Jovceski

Die Oberligadamen sucht weiter Ergänzungen für den Spielerkader. Zwar steht dem Rieke-Team eine funktionierende Truppe zur Verfügung, jedoch ist der Kader doch recht klein. Daher wünscht man sich in Kinderhaus noch weitere Spielerrinnen, die ambitioniert genug sind, im der Oberliga zu spielen, Spaß und Freude beim Training sind garantiert.

Herren III gegen Warendorfer SU I im Pokal

Mit dem Bezirksligisten Warendorfer SU erwischte unsere Dritte in der 2. Pokalrunde ein attraktives Los. Damit beschenkt die Mannschaft ihren neuen Trainer Frank Laudenbach, zuletzt Coach von TuS Hiltrup,... [mehr]

COVERNIGHT

WIR HANDBALLER EMPFEHLEN EINE JOVLE PARTY: COVERNIGHT !!!... [mehr]

Zweite unterliegt gegen Gronau

Auch im zweiten Spiel der neuen Saison setzte es eine klare Heimniederlage für die Westfalia-Reserve: beim 22:33 (9:14) gegen die neu formierte Mannschaft aus Gronau zeigten sich die gleichen... [mehr]

Heimdebut der ERSTEN HERREN verschoben !

Da am kommenden Spielwochenende viele Spieler privat-bzw. beruflich verhindert sind, konnte sich die Landesligatruppe mit dem Gegner SG Sendenhorst auf einen späteren Termin einigen. Der 23.11.2013 um 17.00 ist... [mehr]

Senioren mit Meisterschaftsauftakt

Die Oldies der vierten Herren begannen ihre Saison mit einem achtbaren 15:31 beim Aufstiegsfavoriten Rot Weiss Münster in der zweiten Kreisklasse. In einem fairen und daher anständigen Spiel machte... [mehr]

Auftakt in der Jugendsaison

Ordentlicher Auftakt für unsere Jugendteams in das Spieljahr 13/14: die männliche E gewann bei der WSU I mit 22:17, während sich die D gegen ASV Senden I mit 26:22 durchsetzte.... [mehr]

KREISPOKAL: ALLE HERRENTEAMS WEITER

Die erste Runde des Kreispokals lief gut für den SCW: unsere ERSTE setzte sich erwartungsgemäss gegen den Kreisligisten Sendenhorst II durch, die Reserve schlug HSG Preussen Borussia Münster (ebenfalls... [mehr]

Zweite verpatzt den Saisonauftakt

Das erste Spiel der Saison geriet gleich zu einer Lehrstunde: „genau so wie der Gegner aufspielt hatte ich mir unseren Angriff vorgestellt“ fasste ein enttäuschter Conrad Klöcker die Leistung... [mehr]

ERSTE DAMEN SUCHT WEITER VERSTÄRKUNG

Die Oberligadamen sucht weiter Ergänzungen für den Spielerkader. Zwar steht dem Rieke-Team eine funktionierende Truppe zur Verfügung, jedoch ist der Kader doch recht klein. Daher wünscht man sich in... [mehr]

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski