Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

Die erste Herren bedankt sich bei seinen Fans und natürlich bei Volker Davids, der nach einer gefühlten Ewigkeit aufhören wird.

Wir verabschieden uns in die verdiente Pause und starten morgen zur Mannschaftsfahrt nach Zandvoort.
Wir hoffen auf weitere gute Unterstützung in der kommenden Saison, dann mit einigen neuen Gesichtern. (pho)

Es folgt ein kurzer Bericht zum Qualifikationsturnier der weiblichen A-Jugend in Kattenvenne:
Vorab ein Dankeschön an der Verfasser dieses Artikels:Christian Serries

Hier der Link zum Turnier im SIS: http://www.sis-handball.de/web/AktuelleSeite/?view=AktuelleSeite&Liga=001514505501505510504501501501000001000

Und nun der Artikel:
Das erste Spiel gegen Greven 09 fiel aus, da Greven nicht angetreten ist. Folge war, dass die übrigen Spiele auf 2x12min statt 2x10min verlängert wurden.
Die Reihenfolge der Spiele ist im SIS nicht korrekt aufgelistet.

Hier die korrekte Reihenfolge:
1) Kinderhaus : Kattenvenne
2) Ladbergen : Roxel/Havixbeck
3) Kattenvenne : Roxel/Havixbeck
4) Ladbergen : Kinderhaus
5) Roxel/Havixbeck : Kinderhaus
6) Kattenvenne : Ladbergen

Mit beim Turnier waren: Madita Terstiege und Veronika Boeswald (beide TW), Antonia Voss, Anja Wieczorek, Pia Hollenhorst, Gloria van der Heide, Alexa Krekeler, Kim Henrichmann, Henrike Schulze Diekhoff, Laura Wulfert, Lea Daldrup, Maria Mertes, Kira Enders und Eva Hirschhäuser.

Eva Hirschhäuser konnte leider nicht mitspielen, da der Verband einen Fehler bei der Passbearbeitung gemacht hat und somit keine Spielberechtigung für die Qualifikationen vorlag. Dies erfuhren wir Trainer leider auch erst spät am Tag vorher.

Andere fehlten aufgrund Vorbereitung auf wichtige Abiturklausuren, sonstigen Absagen und aufgrund der begrenzten Kadergröße, die eingetragen werden konnte.
Somit war erste Spiel gegen den Gastgeber Kattenvenne, dieses haben wir 19:7 gewonnen (Halbzeitstand 13:3).
Abwehr stand gut gegen einen nicht all zu gefährlichen Angriff. In der Abwehr konnten wir einige Bälle gewinnen und dann durch Konter schnell zum Torerfolg kommen (6 Konter haben wir mitgeschrieben).
Torschützen: Kira Enders (6), Henrike Schulze Diekhoff und Laura Wulfert (je 3), Alexa Krekeler (2), Maria Mertes, Antonia Voss, Gloria van der Heide, Pia Hollenhorst und Lea Daldrup (je 1).

Unser zweites Spiel war gegen Ladbergen:
In der ersten Halbzeit fielen die Tore ungefähr im Wechsel. Wir nutzten deren recht langsame Rückzugsphase aus und die Hälfte der Tore fielen durch Konter.
Halbzeitstand 6:5 für Kinderhaus.
In Hälfte Zwei war unsere Abwehr dann besser. Ladbergen tat sich schwer und kam nicht oft gefährlich zum Abschluss und wenn ein Ball auf das Tor ging, waren unsere Torhüterinnen zur Stelle.
Wir hingegen erzielten weiterhin unsere Tore im Angriff.
Somit der Endstand 12:6.
Torschützen: Kira Enders (4), Laura Wulfert, Henrike Schulze Diekhoff und Pia Hollenhorst (je 2), Kim Henrichmann und Alexa Krekeler (je 1)

Nach einer ca. zehnminütigen Pause ging’s direkt im Anschluss gegen den stärksten Gegner Roxel/Havixbeck.
Die erste Halbzeit war ausgeglichen, Roxel/Havixbeck lag zwischenzeitlich mit 2 Toren vor, allerdings konnten wir das Ergebnis drehen und lagen zur Halbzeit mit 8:6 in Führung.
In der zweiten Halbzeit lief das Spiel gut für uns, haben leider noch einige Fehlwürfe gehabt.
Enstand war aber ein zufriedenstellendes 14:8 für Westfalia.
Torschützen: Kira Enders (5), Alex Krekeler (3), Henrike Schulze Diekhoff und Pia Hollenhorst (je 2), Laura Wulfert und Gloria van der Heide (je 1)

Torschützen gesamt:
Kira Enders 15
Henrike Schulze Diekhoff 7
Laura Wulfert 6
Alexa Krekeler 6
Pia Hollenhorst 5
Gloria van der Heide 2
Maria Mertes 1
Antonia Voss 1
Lea Daldrup 1
Kim Henrichmann 1

Gesamt Tordifferenz: 45:20 (+25)

Kurz: Ein erfolgreiches Turnier! Jede mitgefahrene Spielerin bekam ihre Spielanteile. Beide Torhüterinnen hielten gut.
Wir freuen uns auf das Heimturnier am 10.05. bei dem wir nochmals auf die selben Mannschaften treffen werden

Mit einer versöhnlichen Darbietung in Ascheberg sagt die Zweite „Goodbye“. Nach knapper Halbzeitführung verlor die Mannschaft von Coach Stephan Bleister am Ende unglücklich mit 31:35. Wenige Minuten vor Ende der Partie war Ansgar Gillmann drauf und dran den Anschlusstreffer zum 32:33 zu erzielen, doch anstelle den Konter vollenden zu können rutschte er aus und Ascheberg nutzte den Kinderhauser Frustmoment zur Vorentscheidung.

Der Abstieg in die Kreisliga stand für die Westfalia-Reserve ja ohnehin schon seit Wochen fest, insofern schien das Ergebnis der Laune auch keinen Dämpfer zu geben. Gemeinsam startete man nach Gievenbeck um in „Peter’s Esszimmer“ (bei einem weiteren Ehemaligen Kinderhauser) der Bezirksliga – und leider auch den zu verabschiedenden Sportskameraden – auf Wiedersehen zu sagen.

Zu den schon angekündigten Abgängen Voß und Maaß (beide zur DJK Eintracht Hiltrup) gesellten sich kürzlich noch einige weitere langjährige Weggefährten, so dass sich die Westfalia-Reserve in der kommenden Saison komplett neu aufstellen muss. Dazu passend präsentierte man mit Frank Laudenbach einen neuen Trainer der den Neuanfang in der Kreisliga nun mit einem deutlich verjüngten Kader in Angriff nehmen wird.

1. Herren bedankt sich bei den Fans und Volker Davids

Die erste Herren bedankt sich bei seinen Fans und natürlich bei Volker Davids, der nach einer gefühlten Ewigkeit aufhören wird. Wir verabschieden uns in die verdiente Pause und starten... [mehr]

Sehr erfolgreiches Tunier in Kattenvenne

Es folgt ein kurzer Bericht zum Qualifikationsturnier der weiblichen A-Jugend in Kattenvenne: Vorab ein Dankeschön an der Verfasser dieses Artikels:Christian Serries Hier der Link zum Turnier im SIS: http://www.sis-handball.de/web/AktuelleSeite/?view=AktuelleSeite&Liga=001514505501505510504501501501000001000... [mehr]

Zweite verabschiedet sich mit anständiger Leistung

Mit einer versöhnlichen Darbietung in Ascheberg sagt die Zweite „Goodbye“. Nach knapper Halbzeitführung verlor die Mannschaft von Coach Stephan Bleister am Ende unglücklich mit 31:35. Wenige Minuten vor Ende... [mehr]

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz. [Verstanden]