Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

Mit einem 18:18 gegen Rot-Weiß Münster konnte die 2. Damen im 3. Saisonspiel den ersten Punkt einfahren. Nach den ersten beiden sieglosen Spielen gegen Aufsteiger Hohne Lengerich (11:18) und dem knappen 14:11 in Hiltrup war das Unentschieden gegen Rot-Weiß Münster nun der verdiente Punktgewinn. In einem robusten und sehr intensiven Spiel gab es nie eine Mannschaft die deutlich führte.

Einen gelungen Saisonstart feiert die junge, neuformierte 2. Herren in der Kreisliga. Mit 4:2 Punkten ist man im oberen Drittel zu finden, mit viel Elan, Spielfreude und Spaß am Sport scheint die Truppe langsam zu wachsen. Der Kern aus der letztjährigen A sowie der Leistungsträger der letztjährigen Dritten versteht sich prächtig, die Jungs ziehen an einem Strang. Coach Frank Laudenbach sieht zwar noch manchen Rückschlag auf das Team zukommen, freut sich jedoch über viel Einsatz und eine gute Grundeinstellung seiner Spieler. Nach den Siegen gegen Roxel 1 und Havixbeck 2 stiessen die Akteure bei den Routiniers von Havixbeck 3 erstmals an sportliche Grenzen, verloren jedoch recht knapp.

Die Aushängeschilder des Vereins zeigten sich am vergangenen Wochenende stabil, sowohl die Damen als auch die Herren setzten sich in den Spitzengruppen fest. Die Damen sind dabei in der Verbandsliga an zweiter Stelle, während die Landesligamänner den dritten Rang einnehmen. War der Erfolg der Damen in Burgsteinfurt mit einer 2 Tore Differenz noch relativ knapp ausgefallen, konnte die erste Herren einen ungefährdeten 36:30 Sieg gegen den ISV Ibbenbüren verbuchen, ehe nun der undankbare Gang nach Coesfeld ansteht, dessen Team bei einem 0:6 Punkte Start schon ,,beissen,, muss.
Danach steht für die meisten Teams eine längere Spielpause an, aber nicht für die Westfalia Männer: als Kreispokalsieger hatte man im Pokal eigentlich auf einen schon namhaften Gegner gehofft; das Lospech ergab nun zunächst Quali-Spiele am 4.10. in Ibbenbüren, wo der gastgebende ISV sich gegen die Westfalia und den Verbandsligisten Steinhagen durchsetzen will. Einerseits eine körperliche Belastung, andererseits bleibt das Cabon Team im Spielrhytmus. Zudem können sich einmal vermeintliche Reservisten zeigen.

Im Heimspiel am kommenden Samstag, den 20.09.2014 um 17.00 Uhr, trifft die erste Herren in der Ballsporthalle der Uni, Horstmarer Landweg, auf die Spielvereinigung Ibbenbühren. Nicht wenigen galt Ibbenbühren als Geheimfavorit, bei nun 0:4 Punkten steht man dort schon mit dem Rücken an der Wand. Die münsteraner Hausherren um Coach Cabon, zu Regionalligazeiten als Aktiver selbst Ibbenbürener, dürfen sich also auf einen Gegner einstellen, der bereits in der Anfangsphase der Saison nicht die komplette Serie vergeigen will. Für Kinderhaus gilt es, aus einem ordentlichen Start einen guten Start zu machen, wenngleich bei den beiden bisherigen Auftritten, gegen Telgte und Nordwald, trotz der 3:1 Punkte noch reichlich Luft nach oben zu sein scheint.
Wenn der Knoten im Angriff bei Siering, Dreskornfeld, Holtmann & Co. platzt, dürfte der SC Westfalia Kinderhaus gute Chancen auf 5:1 Punkte aus den ersten 3 Spielen haben.

die Damen kommen in der Verbandsliga langsam ins Rollen. Gegen Senne gab es einen 28:20 Erfolg, die münsteraner Mädels gewannen hochverdient. Zwar wehrte sich der Gast aus Ostwestfalen vorbildlich, jedoch liessen Klapdor, Volkmer, Handke & Co. nie Zweifel an einem deutlichen Erfolg aufkommen. Vor den Augen von Ex-Coach Acki Korthaneberg, jetzt Wettringen, war die erste Hälfte mit 14:11 für Kinderhaus ausgegangen, eine deutlichere Führung wurde bereits da verpasst. Bis etwa 15 Minuten vor dem Ende hielt der 3 Tore Vorsprung, ehe eine doppelte Zeitstrafe für Klapdor und Handke kurzzeitig Hektik aufkommen liess, und die ansonsten treffsichere Haupttorschützin Jenny Volkmer zwei mal verfehlte. Ein fulminanter Lauf zum Ende des Spiels langte jedoch, die deutlich stärkere Mannschaft setzte sich durch. Ein Sonderlob verdiente sich Torfrau Mona Dorn, die nicht nur einen Strafwurf locker hielt, sondern auch Sicherheit ausstrahlte. Auch das Küken im Team, Linkshänderin Kira Enders, wusste zu gefallen.
Tore: Volkmer 9, Klapdor 3, Handke 4, Schibilla 4, Glage 3, Enders 2, Weber & Richter je 1.

Das erste Heimspiel der Landesligaherren schien zunächst gar nicht stattzufinden. Um 15.30 funktionierte die Hallenbeleuchtung nicht, zwei Sicherungen an der Unihalle waren defekt. Nach zahlreichen Telefonaten sorgte die Haustechnik schlussendlich dafür, daß die Teams von Kinderhaus und Telgte gegeneinander antreten konnten.
Das Spiel endete schliesslich leistungsgerecht 23:23 Unentschieden, Kapitän Eike Siering sicherte den Kinderhausern 20 Sekunden vor Schluss das verdiente Remis. Zur Halbzeit des Spiels führten die Emsstätter aus Telgte knapp. Das Spiel der Münsteraner war geprägt von zahlreichen Fehlwürfen, auch in aussichtsreichsten Wurfpositionen trafen die Mannen um Coach Cabon nicht. Telgte hingegen wirkte beim Abschluss effektiver, so daß die Gäste Mitte der zweiten Hälfte sogar mit 3 Toren führten. Fünf Minuten vor dem Ende hatte Torhüter Timo Sommerfeld endlich einen starken Moment, als er einen 7m Strafwurf der Telgter entschärfte. Im Anschluss glich Kinderhaus aus, ohne die Schwäche der Gäste konsequenter auszunutzen. Voreilige Würfe von Halbrechts, eine Zeitstrafe und 3 vergebene 100% Chancen vom Kreis schienen die Partie abermals zugunsten Telgtes zu entscheiden, jedoch zeigte Kinderhaus Moral und kam verdient zur Punkteteilung. Im Auswärtspiel nächster Woche, beim heimstarken SC Nordwalde, wird die Westfalia konsequenter mit ihren Tormöglichkeiten umgehen müssen.

Die Landesligaherren des SCW Kinderhaus möchten den guten Eindruck aus der Vorbereitung nun auch in der Meisterschaft bestätigen. Am Samstag gastiert der TV TELGTE in Münster, das Spiel wird in der Uni Ballsporthalle, am Horstmarer Landweg, um 18.30 Uhr angepfiffen.
Coach Cabon muss noch auf Geukes und Bieletzki verzichten, hat aber mit Spreer, Kroth und Wilmsen drei Neuzugänge auf dem Feld. Auch Torhüter Sommerfeld soll sein Debut geben.
Gegen den Verbandsligaabsteiger aus Telgte geht es gleich gegen einen der Favoriten der Landesliga, top gesetzt ist Telgte hier neben der Emsdettener Reserve und dem letztjährigen Zweiten, Brockhagen. Auch die Youngster aus Isselhorst gelten als Geheimtip.
Wo sich die beste münsteraner Sieben am Ende der Saison eingruppieren kann, wird sich in den ersten fünf bis sechs Partien zeigen, das Startprogramm ist schwer.
Bleiben alle fit, kann sich Münster auf eine starke Saison der Mannen um Kapitän Eike Siering freuen.

2. Damen mit Punktgewinn

Mit einem 18:18 gegen Rot-Weiß Münster konnte die 2. Damen im 3. Saisonspiel den ersten Punkt einfahren. Nach den ersten beiden sieglosen Spielen gegen Aufsteiger Hohne Lengerich (11:18) und... [mehr]

RESERVE startet ordentlich

Einen gelungen Saisonstart feiert die junge, neuformierte 2. Herren in der Kreisliga. Mit 4:2 Punkten ist man im oberen Drittel zu finden, mit viel Elan, Spielfreude und Spaß am... [mehr]

ERSTE MANNSCHAFTEN IM GLEICHSCHRITT

Die Aushängeschilder des Vereins zeigten sich am vergangenen Wochenende stabil, sowohl die Damen als auch die Herren setzten sich in den Spitzengruppen fest. Die Damen sind dabei in der... [mehr]

Herren 1 gegen Ibbenbühren

Im Heimspiel am kommenden Samstag, den 20.09.2014 um 17.00 Uhr, trifft die erste Herren in der Ballsporthalle der Uni, Horstmarer Landweg, auf die Spielvereinigung Ibbenbühren. Nicht wenigen galt Ibbenbühren... [mehr]

DAMEN I auf Kurs

die Damen kommen in der Verbandsliga langsam ins Rollen. Gegen Senne gab es einen 28:20 Erfolg, die münsteraner Mädels gewannen hochverdient. Zwar wehrte sich der Gast aus Ostwestfalen vorbildlich,... [mehr]

ERSTE HERREN STARTET HOLPRIG

Das erste Heimspiel der Landesligaherren schien zunächst gar nicht stattzufinden. Um 15.30 funktionierte die Hallenbeleuchtung nicht, zwei Sicherungen an der Unihalle waren defekt. Nach zahlreichen Telefonaten sorgte die Haustechnik... [mehr]

ERSTE HERREN GREIFT AN

Die Landesligaherren des SCW Kinderhaus möchten den guten Eindruck aus der Vorbereitung nun auch in der Meisterschaft bestätigen. Am Samstag gastiert der TV TELGTE in Münster, das Spiel wird... [mehr]

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski