Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

Wir suchen dich! Und zwar als Trainer für unsere 3. Damen SC Westfalia Kinderhaus in der Kreisliga!

Du hast schon Erfahrung als Trainer gesammelt oder möchtest als Übungsleiter einsteigen? Dann ist diese Mannschaft genau die richtige für dich!

Jung, motiviert und mit viel Spaß dabei!

Dein Aufwand? Eine Trainingseinheit in der Woche sowie der normale Spielbetrieb (ca. 18 Spiele). Dafür bekommst du natürlich auch eine Aufwandsentschädigung!

Na? Interesse geweckt? Dann melde dich noch heute unter handball@handballer-muenster.de für weitere Infos!

Die 2. Damen musste sich am Sonntagnachmittag beim bereits feststehenden Absteiger aus Ascheberg mit einem 20:20 Unentschieden zufriedengeben.

Trainer Daniel Vaegs sprach im Vornherein davon, dass sich die 2. Damen in diesem Spiel nur selbst schlagen könne. Und genau dies tat sie auch. Gegen die Mannschaft mit der schwächsten Abwehr der Liga kamen die Westfalia-Damen nicht über 20 geworfenen Tore hinaus. Gerade in der ersten Halbzeit fehlte jeglicher Esprit in den Aktionen. Folgerichtig ging es mit einem 11:10 Rückstand in die Pause.

Im zweiten Abschnitt kam es noch schlimmer, Ascheberg konnte mehrere Gegenstöße setzen und zog so mit 15:11 davon. Eine Umstellung in Abwehr und Angriff sorgte dafür, dass Ascheberg zu keinen eigenen Treffern mehr kam, vorne die 2. Damen aber weiterhin zu harmlos agierte. Viele Gegenstoßsituationen wurden fahrlässig weggeworfen und so dauerte es bis zur 53. Spielminute ehe der 18:18 Ausgleich erzielt wurde. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Rabea Roesmann zur viel umjubelten ersten Führung im Spiel.

Ascheberg drehte allerdings wieder das Spiel und zog in Überzahl auf 20:19 davon, ehe Merle Bock, mit insgesamt 4 Treffern, von Rechtsaußen zum 20:20 Ausgleich traf. Kurz vor dem Ende hatte die Westfalia noch einmal die Chance zum Siegtreffer, vergab die Möglichkeit aber.

Durch die gute Aufholjagd in der Schlussviertelstunde ist der Punkt verdient, wenn auch äußerst ärgerlich. Denn die zwei Punkte waren im Abstiegskampf fest eingeplant. Trotz der schwachen spielerischen Leistung, stimmte der Kampf und Wille. Spielerisch war an diesem Sonntag einfach nicht mehr drin. Aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenten um den Abstieg braucht die 2. Damen aus den verbleibenden drei Spielen noch mindestens einen Sieg um sicher die Klasse zu halten. Noch immer ist nicht klar, ob es zwei, drei oder gar vier Absteiger geben wird.

Nächster Gegner ist am Samstag die DjK Coesfeld um 15:00 Uhr. Mit Coesfeld gibt es aus dem Hinspiel noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Für Westfalia aktiv: Marina Masopust (Tor), Laura Wulfert (5/4), Merle Bock (4), Neele von Engelhardt (3/2), Laura Siebert (2), Sophia Bultmann (2), Julia Bultmann (2), Doro Berger (1), Rabea Roesmann (1), Lina Müller, Marie Lauxtermann, Lea Hardeweg

Am Samstagabend verlor die 2. Damen das Spiel gegen den Tabellenführer aus Ladbergen am Ende zwar verdient mit 20:25, zeigte aber gerade in der 1. Halbzeit eine starke Leistung. Der Sieg der Gäste fiel am Ende 2-3 Tore zu hoch aus.

Die Westfalia-Damen starteten richtig stark und gingen schnell mit 3:1 in Führung. Der Vorsprung hätte sogar noch weiter ausgebaut werden können, Ladbergens Torfrau hatte allerdings in den folgenden drei Angriffen etwas dagegen. Die Deckung inklusive Torhüterin Marina Masopust funktioniert extrem gut und so gelang den Gästen nur ein Tor durch einen Strafwurf.

Nach einer Viertelstunde ließen die Kräfte der Kinderhauserinnen deutlich nach und Ladbergen konnte erstmals in Führung gehen. Trotzdem blieb die Mannschaft um die stark aufspielende Lina Müller in Schlagdistanz und konnte zum 8:8 ausgleichen. In die Halbzeit ging es, etwas unglücklich, mit einem 9:11 Pausenrückstand.

Im zweiten Abschnitt sollte die Power und die Leichtigkeit aus den ersten 15 Minuten wiedergefunden werden. Man merkte den Damen aber an, dass die Anfangsphase eine hohe Intensität hatte. So gelang es Ladbergen sich langsam abzusetzen. Nach dem 14:18 war schon von einer Vorentscheidung zu sprechen, die Westfalia berappelte sich aber noch einmal und kam noch einmal auf 18:20 heran.

Ladbergen konnte am Ende das Spiel aber doch wieder in die Hand nehmen und erzielte einfache Treffer aus dem Rückraum. Endstand in der intensiven Partie war 20:25.

Aufgrund der kämpferischen und couragierten Leistung fiel der Sieg am Ende etwas hoch aus. Im Training muss der Fokus nun noch einmal auf der Chancenverwertung liegen, denn diese war gegen den Tabellenführer nicht immer ideal. Am kommenden Sonntag sollen in Ascheberg die beiden noch fehlenden 2 Punkte für den sicheren Klassenerhalt erspielt werden. Durch den Rückzug von Friesen Telgte wird es voraussichtlich nur noch zwei sportliche Absteiger geben und der nächste Gegner steht auch schon als Absteiger fest.

Für Westfalia aktiv: Marina Masopust, Christina Bultmann, Lea Hardeweg (4), Lina Müller (3), Maren Müsch (3), Laura Wulfert (3/3), Theresa Beermann (3), Neele von Engelhardt (2), Ricarda van Heeck (1), Sophia Bultmann (1), Franzi Puthen, Doro Berger, Merle Bock, Rabea Roesmann

Spieltagsbilder by Jörg Riemenschneider

Am kommenden Samstag ist wieder Handballzeit im Schulzentrum Kinderhaus! Alle noch aktiven Seniorenteams spielen zu Hause und die Spiele haben es richtig in sich!

Unsere 1. Damen spielt einmal mehr ein Topspiel! Tabellenführer gegen den Verfolger aus Hamm! Die 1. Damen spielt um 17:00 Uhr.

Im Anschluss kämpfen unsere Herren um 19:00 Uhr gegen Everswinkel um zwei weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf! Mit einem Sieg sollte der Nicht-Abstieg perfekt sein.

Früher am Tag bestreitet unsere 3. Damen das vorletzte Saisonspiel gegen den TV Kattenvenne! Anwurf in der kleinen Halle ist um 15:00 Uhr.

Ebenfalls in der kleinen Halle spielt die 2. Herren. Um 17:00 Uhr geht es dort in der Kreisliga auch um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Gegner dort ist die Eintracht aus Hiltrup.

Den Abschluss in der kleinen Halle bestreitet unsere 2. Damen gegen den Tabellenführer aus Ladbergen. Um 19:00 Uhr kämpfen die Damen ebenfalls um Punkte für den Nichtabstieg.

Hier die Übersicht

15:00 Uhr – Halle 2

3. Damen : TV Kattenvenne

17:00 Uhr – Halle 2

2. Herren : DjK Eintracht Hiltrup 2

17:00 Uhr – Halle 1

1. Damen : ASV Hamm-Westfalen

19:00 Uhr – Halle 2

2. Damen : TSV Ladbergen

19:00 Uhr – Halle 1

1. Herren : DjK Everswinkel

Trainer gesucht! 3. Damen

Wir suchen dich! Und zwar als Trainer für unsere 3. Damen SC Westfalia Kinderhaus in der Kreisliga! Du hast schon Erfahrung als Trainer gesammelt oder möchtest als Übungsleiter einsteigen?... [mehr]

Nur Unentschieden beim Absteiger

Die 2. Damen musste sich am Sonntagnachmittag beim bereits feststehenden Absteiger aus Ascheberg mit einem 20:20 Unentschieden zufriedengeben. Trainer Daniel Vaegs sprach im Vornherein davon, dass sich die 2.... [mehr]

2. Damen verliert gegen Tabellenführer

Am Samstagabend verlor die 2. Damen das Spiel gegen den Tabellenführer aus Ladbergen am Ende zwar verdient mit 20:25, zeigte aber gerade in der 1. Halbzeit eine starke Leistung.... [mehr]

Großer Heimspieltag

Am kommenden Samstag ist wieder Handballzeit im Schulzentrum Kinderhaus! Alle noch aktiven Seniorenteams spielen zu Hause und die Spiele haben es richtig in sich! Unsere 1. Damen spielt einmal... [mehr]

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski