Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

mC Oberliga – erst verschlafen, dann hell wach

Im Rennen um die Westfalenmeisterschaft stellte sich die männliche C-Jugend am Wochenende beim HC Westf. Herne vor. Bei diesem Hinspiel trafen die Mannschaften das erste Mal aufeinander, so dass die Trainer nur anhand der Ergebnisse der anderen Spiele Spielstärke und taktisches Verhalten des Kontrahenten abschätzen konnten.

Nach den Vorzeichen hatte Herne beim ungeschlagenen Tabellenführer Ahlen eine respektable Visitenkarte abgegeben, da sie „nur“ mit einem 27:31 recht knapp dem Spitzenreiter unterlegen waren.

Mit Respekt startete Kinderhaus somit am Sonntag ins Auswärtsspiel gegen Herne. Verkrampft und in vielen Situationen zu nervös fand Kinderhaus nicht ins Spiel und musste schon nach sechs Minuten einen 6:2 Rückstand zur Kenntnis nehmen.

Bereits nach drei Minuten, beim 3:0, musste Trainer Axel Müller mit einer Auszeit seine Spieler einfangen und ihnen überraschend mitteilen, dass das Spiel schon begonnen hatte. „Ich würde mich freuen, wenn ihr nun mitspielen würdet“ so die klare Aufforderung, wach zu werden.

Einen Moment dauerte die Verarbeitung der Information noch, dann aber kam der Zug aus Kinderhaus ins rollen.
Felix Happe, Conrad Ruholl und Luc Oeder spielten nun präziser und gingen konsequent in die Lücken. Über ein 6:3 und 6:5 gelang Felix Happe in der 11. Minute der Ausgleich zum 7:7.
Die Abwehr stand nun wieder gewohnt sicher und hatte sich auf den Gastgeber eingerichtet.

In der 19. Minute konnte sich Kinderhaus das erste Mal mit zwei Toren absetzen und zwang damit nun wiederum den Trainer aus Herne beim 9:11 ordnend einzugreifen. Herne versuchte sich in der Auszeit neu auszurichten.

Linus, Wim und Marlon markierten drei Treffer in Folge und sicherten so die Führung …

Die Ansprache brachte aber nicht die erhoffte Wirkung.
Kinderhaus konnte direkt nach der Auszeit über die Außenpositionen mit drei Toren in Folge durch Linus Djahanschah, Wim Mühlenmeister und Marlon Klitz die Führung auf 9:14 ausbauen.

 

Zu diesem Zeitpunkt viel es Herne schwer gegen Kinderhaus zu verteidigen, da sich nun der gesamte Rückraum der Gäste aus Münster auf verschiedenen Positionen in die Torschützenliste eintrug. Bis zur Pause ließ Kinderhaus noch drei Gegentore zu und wechselte mit einem 12:17 die Seiten.

Die zweite Spielhälfte begann sehr ausgeglichen. Abwechselnd versenkten die Spieler den Ball im gegnerischen Tor, wobei sich die fünf Toreführung von Kinderhaus bis zum 15:20 nicht änderte. Erst mit einer Zeitstrafe gegen Herne nutzte Kinderhaus die Gelegenheit nochmals das Tempo zu erhöhen. Anschließend setzte sich die Mannschaft um Trainer Axel Müller über ein 16:22 und 19:27 weiter ab. Gordian Müller, Luc Oeder und Felix Happe nutzen nun ihre Gelegenheiten überzeugend.

Die gute Abwehr von den Grünschwarzen und einige tolle Paraden von den Torwarten Jamie Baron und Marvin Kirchner gaben Kinderhaus nun zunehmend die Gelegenheit, weiter in Führung zu gehen. Über 20:30 in der 40. Minute ließ Kinderhaus in den letzten zehn Minuten des Spiels nochmals nur noch drei Gegentore zu und gewann den Vergleich doch etwas überraschend deutlich mit 23:35.


Am kommenden Samstag, 10.02.

empfängt Kinderhaus um 14:00 Uhr in Münster den TuS Volmetal aus Hagen in der Uni-Sporthalle
am Horstmarer Landweg
.

 

 

Erst nach diesem Vergleich kann abgeschätzt werden, ob Kinderhaus den wichtigen zweiten Platz zum Erreichen des Halbfinales schaffen könnte.

Für Kinderhaus in Herne erfolgreich:
Jamie Baron, Marvin Kirchner, Linus Djahanschah (2), Felix Happe (7), Marlon Klitz (2), Alexander Lange, Wim Mühlenmeister (1), Gordian Müller (7), Luc Oeder (7), Max Proch (4), Conrad Ruholl (5), (Silas Langenberg)

 
Von Lutz am 5.02.2018 | Aktualisiert am 10.02.2018
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=331707
Kategorien: Jugendabteilung, mC-Oberliga
Schlagwörter: ,
 

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz. [Verstanden]