Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

mC – Oberliga Platz 3 von 189 !

Nach der langen Spielzeit, beginnend mit den ersten Qualifikationsspielen im April 2017, haben die jungen Talente von Westfalia Kinderhaus die Saison nun mit einem beachtenswerten Erfolg im Handballverband Westfalen abgeschlossen.

Von 189 C-Jugendmannschaft im Handballverband Westfalen hatten sich 72 Mannschaften dem überregionalem Vergleich gestellt. Mitte Januar zeichnete sich ab, dass Kinderhaus in der Endrunde in dem Vergleich mit den restlichen 12 besten Mannschaften ein Wörtchen mitreden konnte.

Mit der JSG NSM-Nettelstedt, dem TSV GWD Minden sowie dem HLZ Ahlen durft Kinderhaus schlussendlich das Final-Four bestreiten.

(Siehe Bericht Westfälische Nachrichten vom Rückspiel)
Halbfinale Endstation für Westfalia-Talente
(WN-tre) – Nach der 21:27-Niederlage im Hinspiel zu Hause am Dienstag war es zu vermuten: Das Halbfinale im Westfalenpokal bedeutete für die C-Jugendlichen von Westfalia Kinderhaus einen tollen Erfolg, aber eben auch die Endstation gegen die JSG NSM Nettelstedt. Die zweite Begegnung beim Favoriten ging am Samstag ebenfalls verloren. Mit 22:30 (10:12) unterlagen die Münsteraner.

Luc Oeder war im Hinspiel bester Westfalia-Werfer und traf im zweiten Match vor allem von der Siebenmeterlinie

Der Frust hielt sich hinterher aber in Grenzen. Trainer Axel Müller sagte: „Alles gut, wenn man sieht, wer die anderen Teilnehmer im Halbfinale waren.“ Sein Team lag am Samstag 1:3 hinten, ging dann aber mit 4:3 in Front und hielt den Mini-Vorsprung bis etwa zur 20. Minute. Ein, zwei unnötige Fehler ermöglichten den Ostwestfalen dann aber die Pausenführung. Westfalia glich zwar aus, dann schwanden jedoch die Kräfte. „Es waren nicht mehr alle auf der Höhe“, so Müller, der später auch den Reservisten etwas Einsatzzeit gewährte.

Tore Westfalia:
Proch (6), Müller (4), Oeder (4/3), Langenberg, Djahanschah, Happe (je 2) Lange, Ruholl (je 1)


Wie geht es nun weiter ?
Eine große Pause gibt es im Jugendbereich nicht. Ab dem 14. März starten im Handballkreis Münster schon wieder die neuen Qualifikationsturniere, bei denen sich verschieden Jugendmannschaften für eine höhere Spielklasse empfehlen können. Je nachdem in welcher Altersklasse gestartet wird, werden abhängig von der angestrebten Spielklasse, bis Anfang Juni Ausscheidungsturniere gespielt.

Viele Spieler der aktuellen C-Jugend wechseln nun in die B-Jugend. Auch in der kommenden Saison möchte Westfalia mit der dann neu gebildeten B-Jugend den Leistungsbereich ab der Verbandsliga erreichen.

Das Team um Abteilungsleiter Daniel Vaegs ist sehr daran interessiert, besonders den ambitionierten Spielern vom Jahrgang 2003 in Kinderhaus eine Perspektive bis zur A-Jugend bieten zu können.

 

 
Von Lutz am 13.03.2018
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=342870
Kategorien: Jugendabteilung, mC-Oberliga, Topthemen
Schlagwörter: ,
 

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski