Handball in Kinderhaus

Suche

MJD kommt immer besser ins Spiel

An diesem Sonntag stellte sich unsere junge D- Jugend den Sportsfreunden des ASV Senden die auch als einer der spitzen Mannschaften der Vorrunde gehandelt werden. Die mit 14 Spielern ins Pascalgymnasium anreisten. Aber auch unsere Mannschaft konnte auf einige genesende Spieler zurückgreifen, aber auch auf Spieler die gerade erst mit dem Handball angefangen sind.

Schon in der Kabine konnte man bei unseren Jungs merken dass sie einiges aus den letzten Spielen mitgenommen hatten. So ging die Mannschaft zuversichtlich in die erste Hälfte der Partie.  

Zwar fehle in den ersten 3 min die Abstimmung der kürzlich trainierten 3 – 2  – 1 Abwehr wodurch der ASV Senden mehrmals zum Torerfolg kommen konnten, doch dieses stellte die Mannschaft schnell ab. Danach suchten unsere Spieler den Zweikampf um den Ball und setzten den ASV Senden immer wieder unter Druck was dann auch zu Schrittfehlern führten.

Dieses wurde von dem gut leitenden Gespann unseres Jugendschiedsrichter Kader welches die Partie leitet erkannt und auch konsequent auf beiden Seiten unterbunden.  

Auch im Angriff konnte sich unsere Mannschaft immer wieder gut Torgelegenheiten erarbeiten, somit konnten wir 1 schöne Tore von Tom auf links außen bewundern der sich immer wieder gut ins Spiel brachte. Aber auch 2mal unsanft an seinen Torwürfen behindert wurde, was auch durch die Schiedsrichter richtige bewertet wurde. Diese beiden 7 Meter konnte Rodi sicher hinter die Line des Tors aus Senden bringen. Aber Rodi konnte in dieser Partie auch weiter glänzen, immer wieder setzte er sich am Kreis durch und konnte dort alleine 3 Tore erzielen da er immer wieder durch Jonas aus der Mitte angespielt wurde. Daher Stand es berechtigter maßen zu diesem Zeitpunkt 6 – 6. 3 min vor Ende der 1 Halbzeit konnte dann auch Jan der uns aus der E Jugend neben Lennart im Tor unterstützte einen berechtigten 7 Meter gegen uns entschärfen der aber leider nicht von unseren Spielern gesichert wurde, den dann die  Sendender Spieler konsequent verwerteten. Ansonsten wäre unsere Mannschaft mit einer gewonnen der 1 Halbzeit in die Pause gegangen.

Somit Stand es am Ende der ersten Hälfte 8 – 8 welches aus Sicht unsere D – Jugend ein achtbares Ergebnis ist.  

Nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte wurden dann auch die Spieler wieder eingesetzt die noch nicht oder nur kurz in der ersten Hälfte gespielt hatten. Auch auf die Gefahr dass man das Spiel verlieren konnte wurden alle 14 Spieler der Mannschaft eingesetzt egal wie lange sie schon Handball spielen. Auch wenn dann mal eine Fehler passierte. Somit konnten die Mannschaft aus Senden sich schnell auf 9 – 13 absetzten. Als den auch Julian, Jonas, Tom und Rodi eine Zeit auf der Bank platznehmen mussten konnten dann Senden auch auf 10 – 16 davon zeihen. Aber den wurden auch die 3 wieder ins Spiel gebracht und man konnte wieder sofort sehen dass unsere Mannschaft viel gefährlicher agierte und auch in der Abwehr sicher stand. Daher konnten der ASV Senden nur noch 2 Tore in den letzten 5 min erzielen. Im Angriff mussten zum Beispiel sich 3 Sendender um Rodi kümmern, was dann wieder von Julian gut erkannt wurde der dann sicher unsere Außen Tom, Joscha bedienen konnte. Joscha konnte mit eine wunderbaren Heber den Keeper zwingen hinter die Line zu greifen. Auch Tom setzte sich gleich gegen 2 Spieler durch und konnte ein unhaltbares Tor von außen erzielen. Den Schlusspunkt konnte aber dann Rodi setzten der sich gleich gegen 3 Sendender am Kreis durchsetzten konnte und mit einen weiten Fallwurf sein 6 Tor markieren konnte.  

Somit stand es am Ende 13 – 18   

Wie der Trainer unsere Mannschaft am Ende der Partie später sagt.

Es ist es letztlich in dieser Saison egal wie viele Spiele wir gewinnen, es ist wichtig das alle Spieler in der Mannschaft Wettkampferfahrung sammeln können. Da wir zum Glück jetzt in dieser Altersklassen 6 Kinder haben die sich für den Handballsport erst vor kurzen begeistern konnten und regelmäßig beim Training sind. Daher werden auch alle spielen egal wie gut sie schon sind. Denn nur wer Fehler machen darf kann auch etwas daraus lehren und die Mannschaft insgesamt muss und wird dann dieses auffangen.  Dieses Spiel hat mir gezeigt das sich die Mannschaft mit jedem Spiel weiterentwickelt und das trainierte auch umsetzten will.

Auch das diskutieren von Seiten des Trainers des ASV Senden über die Leitung des Spiels durch Schiedsrichter sollte man in dieser Liga mal sein lassen. Wie auch in diesem Spiel gesehen haben die beiden Schiedsrichter eine sehr gute Leistung gezeigt. Und wenn der Schiedsrichter auf Schritte entscheidet muss man nicht an der Line rumspringen und auch noch die Eltern gegen die Schiedsrichter aufbringen. Letztlich waren es viele Schrittfehler auf beiden Seiten. Und wegen Meckern trotz zweifacher Ermahnung noch eine gelbe Karte provozieren ist kein gutes Beispiel in die Mannschaft. So unser Trainer weiter.   

 
Von Daniel Vaegs am 21.09.2009 | Aktualisiert am 24.09.2009
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=633
Kategorien: Aktuelles, Jugendabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski