Handball in Kinderhaus

Suche

Nordwalde wartet geduldig auf Kinderhauser Fehler

Münster – Das kleine Einmaleins des Handballs hat Landesligist SC Nordwalde am Samstag gegen Westfalia Kinderhaus praktiziert: mit sechs Mann die Hacken am Kreis und geduldig auf die Fehler des Gegners warten. Dann die Tempogegenstöße nutzen und einen sicheren Sieg verbuchen. Hat alles hingehauen, Nordwalde gewann mit 35:23 (17:11) dieses Landesliga-Duell.

Als Kinderhaus nach zehn Minuten mit 6:5 führte, war alles noch sehr offen. Als sich dann aber Fehlwürfe, zu schwierige Anspiele an den Kreis und Fangfehler häuften, geriet die Westfalia immer mehr in Rückstand. Zuerst mit 6:11, zur Pause mit 11:17.

Dann wurde es schlimmer, ehe sich Kinderhaus noch einmal zusammenriss und die besten Nordwalder Werfer in Manndeckung nahm. Bis auf sechs Tore war man in der 52. Minute wieder dran, aber mehr war nicht drin. Im Gegenteil, Nordwalde zog noch mal an und auf 35:23 weg.

Westfalia-Tore: Heinig (8), Siering (4), Schürkamp (3/3), Holtmann, Cardis (je 2), Müller, Schlüter, Schulz, Fischer (je 1).

QUELLE: WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN, 03.10.11, MICHEL SCHULTE

 
Von Daniel Vaegs am 3.10.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=2111
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski