Handball in Kinderhaus

Suche

Oldies biegen Spiel um

Arg kämpfen mussten die Altinternationalen des SCW 4, um gegen den Gast TV Kattenvenne die Oberhand zu behalten. Zwar erwischte der Aufsteiger aus Münsters Norden einen gelungenen Start, konnte sich bis zum 9:7 nach ca. 20 Minuten jedoch nicht absetzen. Dies wäre durchaus möglich gewesen, jedoch machten halbherzige Abwehraktionen es den körperlich robusten Kattenvennern leicht, zudem blieben gute Torgelenheiten seitens Kinderhaus ungenutzt. So stotterte der Motor Westfalias merklich, Kattenvenne nutzte dies aus und führte zur Halbzeit verdient mit 2 Toren.

 Halbzeit 2 begannen die Münsteraner sehr konzentriert, glichen frühzeitig aus und schienen beim 15:14 wieder in die Spur zu finden. Aber erneut verlor die Koschig-Truppe den Faden, verzettelte sich in Soloauftritten und schien nicht zu verkraften, dass nur ein Spieler zum Wechseln bereit stand. So waren noch neun Minuten, bei einem Rückstand von 16:18, zu spielen, als Trainer Carsten Koschig in der Auszeit seine Mannschaft zur Konzentration beim Torwurf und zum Kampf in der Abwehr aufforderte. Und siehe da: die siegessicheren Gäste waren erstaunt ob der zweiten Luft der Westfalianer, wurden in der Deckung frühzeitig gestellt und konnten den nun auf allen Positionen torgefährlichen Kinderhausern nichts mehr entgegen setzen. Andreas Holtmann bombte wie in alten Tagen, Claudio Camminadi biss sich trotz Blessur durch, Dirk Anger und Peter Bertels trafen vom Kreis. Goalie Vlado Wieczorek nagelte das eigene Gehüse zu, Mittelmann Michael Klapdor und Christian Janzen auf Linksaussen  sorgten für die billigen Tore, Rechtaussen Speedy Scholz-Sadebeck zwang die Gäste zu für sie schmerzhaften Sprints, so dass ein kleiner Spielrausch zum Ende des Spiels den deutlichen 26:18 Sieg sicherstellte. Ein zufriedener Coach Carsten Koschig hofft nun, dass bei der kommenden Auswärtshürde in Lengerich ein grösseres Kader zur Verfügung steht, dort wird es sicher schwer zu punkten.

Es spielten f r Kinderhaus : Michael Fiedler, Waldemar Wieczorek, Andreas Holtmann 5/2, Christian Janzen 3, Peter Bertels 4, Dirk Anger 4, Claudio Camminadi 4, Michael Klapdor 6/1 und Speedy Scholz-Sadebeck.

 
Von Heiko Philippski am 21.09.2010 | Aktualisiert am 22.09.2010
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=1339
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski