Handball in Kinderhaus

Suche

Respekt vor Meister-Keeper

VREDEN Eine gehörigen Portion Respekt vor dem Torhüter des Meisterteams Westfalia Kinderhaus, der pro Spiel nur 24 Gegentore kassierte, hat die Bezirksliga-Handballer des TV Vreden beim Saisonfinale regelrecht ausgebremst: Mit 19:22 (8:10) zog das Team von TV-Trainer Frank Steinkamp zwar den Kürzeren, kann aber dem Titelgewinner auf dem Weg in die Landesliga noch folgen.

In der Relegationsrunde der drei Bezirksliga-Vizemeister werden mindestens zwei aufsteigen. Der Spielplan sieht für TV Vreden am nächsten Samstag, 21. Mai, das Gastspiel bei der SpVg Hesselteich vor, die am Mittwoch darauf bei LIT HB Nordhemmern-Mindenerwald III antreten. Und dieses Team stellt sich dann am Samstag, 28. Mai, zum Abschluss der Relegationsspielrunde in der Vredener Hamalandhalle beim TV Vreden vor.
Beim Bezirksliga-Finale feierte Lars Krieger sein Comeback im Vredener TV-Team: Nach schwerer Sprunggelenksverletzung half der Routinier beim TV aus, nachdem Julius Jetter am Freitag beim Abschlusstraining verletzt hatte ausscheiden müssen.
TV Vreden – Westf. Kinderhaus 19:22
TV Vreden: Waning, Terhörst;Pöppelbuss (4 Tore), Levers (1), Buning (4), Lösing (4), Scholte van Mast, Krieger (1), Bomkamp (3), Tenhumberg (1), Rave (1), Frintrop, Steinkamp.

QUELLE: MÜNSTERLANDZEITUNG; 16.05.11

 
Von Daniel Vaegs am 16.05.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=1840
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski