Handball in Kinderhaus

Suche

Revanche geglückt

Am Samstagnachmittag musste die 2. Damen im Heimspiel gegen den SC Münster 08 antreten. Im Hinspiel gab es noch eine Niederlage – das Rückspiel verlief komplett anders.

Münster 08 musste ersatzgeschwächt in Kinderhaus antreten, hatte dennoch die stärksten Spielerinnen an Bord. So gestaltete sich eine ausgeglichene Anfangsphase. Die Kanaldamen spielten mit einer ungewöhnlichen 4:2 Angriffsformation auf die sich die Westfalia erst einmal einstellen musste. Immer wieder gelangen 08 über einfache Kreisanspiele Tore zum Ausgleich oder gar zur Führung. Bis zum 12:12 konnte der Gast das Spiel offen halten, ehe die Damen um Kapitän Lina Müller es verstanden in der Deckung defensiv zu stehen und mehr Tempo in die Vorwärtsbewegung zu bringen. Bis zur Halbzeit konnte noch eine 16:14 Führung herausgespielt werden.

Im zweiten Abschnitt ging es dann Schlag auf Schlag. Einfache Ballgewinne, gute Aktionen in der Abwehr und ein extrem schnelles Umschalten zwang Münster 08 in die Knie. In Kürze setzte sich die Westfalia auf 22:16 ab. Damit hatte das Spiel schon eine Vorentscheidung erhalten. In der der Folge nahmen die Kinderhauser Damen einen Gang heraus und wechselten munter durch. Ergebnis daraus – jede Feldspielerin konnte sich mindestens einmal in die Torschützenliste eintragen.

Den Kräfteverschleiß konnte man den tapfer kämpfenden Damen von 08 anmerken, die trotzdem weiter ihr Glück im Angriff suchten und teils auch fanden. Am Ende sollte dann ein 30:23 Sieg auf der Anzeigentafel aufblinken, der unter diesen Umständen auch in der Höhe in Ordnung ging.

Erfreulich, dass alle Feldspielerinnen trafen – so konnte die Pizza und das Bier nach dem Spiel auch ausgiebig genossen werden. Am kommenden Samstag steht dann das Pokalspiel gegen Ligaprimus VfL Sassenberg an. Im Hinspiel der Liga musste sich die Westfalia knapp mit 27:26 geschlagen geben. Am Samstag soll sich das ändern und die 2. Damen möchte mit einem Sieg in das Final-Four des Kreispokals einziehen! Über viele Zuschauer in der Ballsporthalle der Uni Münster würde sich die 2. Damen freuen!

 

Für Kinderhaus aktiv: Christina Bultmann (Tor), Neele von Engelhardt (5), Laura Wulfert (4/3), Lea Hardeweg (4), Steffi Lübke (4), Lina Müller (4), Irina Vortkamp (2), Franzi Puthen (2), Rabea Roesmann (2), Merle Bock (1), Ricarda van Heeck (1), Svenja Pfeiffer (1)

 
Von Daniel Vaegs am 20.02.2017
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=225293
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung, Topthemen
Schlagwörter:

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski