Handball in Kinderhaus

Suche

Rüddenklau hört auf in Kinderhaus

MÜNSTER Acht Jahre schmierte Helge Rüddenklau als Coach das Getriebe des Landesligisten Westfalia Kinderhaus. Nun will der 41-Jährige nicht mehr. Am 8. Mai in Nordwalde sitzt er zum letzten Mal auf der Bank. Sein Nachfolger steht bereits fest: Slawomir Cabon, Trainer des Damen-Verbandsligisten SC Greven 09 II, übernimmt.

Westfalias Trainer Helge Rüddenklau hört auf. Foto: Habersack

Am Donnerstag gab Rüddenklau der Mannschaft seinen Abschied bekannt. „Nach so einer langen Zeit, geht man nicht emotionslos. Ich hänge an diesem Verein und an dieser Mannschaft“, sagte der scheidende Coach. Und er erläuterte die Gründe für seine Entscheidung: „Erstens braucht das Team mal einen anderen Kopf. Jeder Spieler sollte sich mal neu beweisen unter einem neuen Coach, bei dem es keine Erbhöfe geben wird. Und zweitens möchte ich mehr Zeit für die Familie haben“, klärt der zweifache Vater auf.

Cabon übernimmt

Noch in der Winterpause buhlten zwei Verbandsligisten um die Gunst Rüddenklaus, der über die TG Münster und den ASV Senden den Weg zur Westfalia fand. Er lehnte ab. Rüddenklau, der am 1. Februar aus seiner Elternzeit wieder in seinen Job als Realschullehrer wechselt, will dem Klub aber treu bleiben, kann sich vorstellen, die Westfalia-Minis zu übernehmen. In der spielt auch sein Sohn.

Die Zäsur bei der Ersten komplettiert der gleichzeitige Rückzug von Co-Trainer Christian Janzen. „Der Schnitt war dran. Helge hat bei uns viel bewegt. Wir können den Entschluss nachvollziehen“, sagt Janzen, der in seiner Funktion als Abteilungsleiter gleich den neuen Mann aus dem Hut zauberte. Slawomir Cabon, aktuell Trainer der Damen-Reserve des SC Greven 09, übernimmt die Erste. Der mit Rüddenklau befreundete Cabon ist im fünften Jahr Coach des Verbandsligisten. Der 36-jährige Inhaber der B-Lizenz freut sich auf seinen neuen Klub, schätzt an der Westfalia vor allem „die gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern“. Janzen ist von der richtigen Wahl überzeugt: „Er ist der beste Mann für diesen Job bei uns.“

 
Von Daniel Vaegs am 22.01.2010
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=1005
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski