Handball in Kinderhaus

Suche

Spiel gegen den Tabellenführer zum Einspielen nutzen

Drensteinfurt/Ascheberg – Mit Bezirksliga-Spitzenreiter Kinderhaus bekommt es die HSG Ascheberg/Drensteinfurt ausgerechnet in der Phase der Neuorientierung unter Neu-Coach Martin Arntzen zu tun. Dabei ist Arntzen klar, dass sein Team in dieser Partie nichts zu verlieren hat und klarer Außenseiter gegen die starken Kinderhauser ist. „Das ist eine gute Gelegenheit zum Einspielen“, meint er und weist auf die drei Aushilfs-Zugänge aus der Dritten, Rainer Willige, Dennis Walter und Sven Sell, hin, die vor allem der HSG-Abwehr mehr Stabilität geben sollen.

Die Mannschaft habe gemerkt, dass man wohl doch mehr tun muss, wenn man die Liga halten will und im Training in den vergangenen beiden Wochen gut mitgezogen, so Arntzen. „Die Einstellung ist gut“, freut sich der Coach, der das Heimspiel gegen Kinderhaus – Anpfiff am Sonntag um 18 Uhr in Ascheberg – vor allem nutzen möchte, um sich auf das Duell mit dem TSV Ladbergen eine Woche später vorzubereiten, der ebenfalls zum Kreis der abstiegsbedrohten Teams zählt.

QUELLE: WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN, 12.03.11, ANNETTE METZ

 
Von Daniel Vaegs am 12.03.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=1731
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski