Handball in Kinderhaus

Suche

Westfalia-Herren vor Landesliga-Rückkehr

MÜNSTER Bis vor zwei Wochen rauschten die Herren von Westfalia Kinderhaus verlustpunktfrei durch die Bezirksliga, dann setzte es bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt mit 23:25 die erste Niederlage. Im 19. Saisonspiel wohlgemerkt. Dennoch können die Mannen von Trainer Slawomir Cabon am Sonntag im Derby gegen den Tabellenvierten SC Münster 08 (17.30 Uhr, Sporthalle Münster-Ost) mit einem Sieg den zweiten Platz absichern.

Und damit nach jetzigem Stand der Dinge schon die Landesliga-Rückkehr perfekt machen, wie Cabon erklärt: „Im Moment berechtigt auch der zweite Platz schon zum Aufstieg, das hängt mit der Anzahl der Absteiger aus den höheren Ligen zusammen.“ Aber auch die Meisterschaft ist bei sechs ausstehenden Spielen und neun Punkten Vorsprung auf Rang zwei nur noch eine Formalität. Zwei Siege aus den letzten Spielen benötigt das Westfalia-Ensemble. Dann ist das direkte Comeback in der alten Liga vollbracht.

Doch einfach werden es die Kinderhauser beim Stadtrivalen nicht haben. „Die Nullachter hat auch noch Ambitionen auf Platz zwei, für sie ist es wohl die letzte Chance, der Rückstand (drei Punkte, d. Red.) auf den Zweiten TV Vreden darf nicht größer werden“, so Cabon. Und er erinnert auch ans knappe Hinspiel. „Da haben wir uns erst Mitte der zweiten Halbzeit absetzen können.“

QUELLE: MÜNSTERSCHE ZEITUNG; 25.03.11; MICHAEL MATHIA

 
Von Daniel Vaegs am 25.03.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=1764
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski