Handball in Kinderhaus

Suche

Westfalia-Männer steigern sich zum sechsten Sieg

Westfalia-Männer steigern sich zum sechsten Sieg

In der Landesliga liegt Aufsteiger Westfalia Kinderhaus wieder voll im Plan. In der zehnten Runde holten die Handballer den sechsten Sieg. Beim 32:27 (17:15) brachte eine Steigerung der Abwehrqualität gegen die HSG Hohne/Lengerich den Erfolg.

Die bisher nur daheim erfolgreichen Gäste ackerten unverzagt bis zum Schluss, aber die fünfte Auswärtsniederlage war nicht mehr zu vermeiden. 5:7 lagen die Münsteraner um Keeper Heinz Janssen (Foto oben) hinten, weil es auf den Halbposition in der Abwehr nicht passte und „wir zu nachlässig gegen die Kreisanspiele agiert haben“, wie Coach Slawomir Cabon wertete. Auch ein HSG-Solist im linken Rückraum entschied zu viele Duelle für sich.

Cabon setzte Marco Wessel in der Abwehr auf Halbrechts ein und fand den richtigen Mann. Aus einem 17:16 machte Kinderhaus ein 24:17. Manuel Schürkamp und Michael Dreskornfeld übten viel Druck aus dem Rückraum aus, auch Rechtsaußen Christian Cardis warf sich in Szene. Michel Schulz (Verdacht auf Bänderriss) schied aus, ein Eike Siering (Knieblessur) spielte gar nicht mit. In den letzten Minuten und nach dem 26:28-Treffer der Gäste musste noch ein bisschen gezittert werden.

„Wenn wir das letzte Spiel gegen Hesselteich auch noch holen, geht es uns wirklich gut“, will Cabon am Samstag (18.30 Uhr) gegen den Letzten noch einen Heimsieg.

 
Von Daniel Vaegs am 16.12.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=2292
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski