Handball in Kinderhaus

Suche

Zweite Herren erobert Tabellenspitze

Ein wahres Spitzenspiel bekamen die Zuschauer beim Heimspiel der Zweiten gegen die Friesen aus Telgte zu sehen: der Tabellenführer war beim ersten Verfolger zu Gast. Nach furiosem Finale gewann die Westfalia mit 27:25, obwohl man zur Halbzeit noch mit 6:11 hinten lag. Durch den Erfolg übernahm die Engler-Truppe den ersten Tabellenplatz und geht ungeschlagen in die Herbstpause.

Nach einer ausgeglichen Abtastphase zu Beginn des Spiels schienen die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden: Telgte stand recht sicher in der Abwehr und insbesondere der gut aufgelegte erste Keeper sorgte für reihenweise Kinderhauser Ballverluste. Damit lud die Westfalia die Telgter förmlich zu ihrem Lieblingsspiel ein und fing sich einen Konter nach dem anderen. So stand es nach 20 Minuten schon 5:9 – aber es kam noch schlimmer. Nach einem sicherlich 2-Minuten-würdigen Foulspiel sah Ansgar Gillmann die rote Karte – gerade zu diesem Zeitpunkt des Spiels eine völlig überzogene Entscheidung. Viel passierte im ersten Durchgang allerdings nicht mehr und mit 6:11 ging es in die Pause.

Wer nach der Pause auf eine deutliche Steigerung seitens der Hausherren hoffte sah sich zunächst enttäuscht. Zwar konnte die Erfolgsquote im Angriff etwas verbessert werden, gleichzeitig fing sich die Westfalia aber auch mehr Gegentreffer. So liefen die Kinderhauser eine Viertelstunde vor Schluss immer noch einem 5-Tore-Rückstand hinterher: 15:20 stand es zu dieser Zeit.

Dann jedoch ging ein Ruck durch die Mannschaft von Trainer Helmut Engler: angeführt vom starken Paul Goslawski wurde endlich richtig Druck auf die Telgter Abwehr ausgeübt und folgerichtigerweise ergaben sich auch die Torchancen. So holten die Kinderhauser Tor um Tor auf – und gleichzeitig sahen sich die Gäste zunehmend dezimiert: nur noch durch unfaire Aktionen schien man dem Druck der Westfalia standhalten zu können. Die Zuschauer trauten wohl kaum ihren eigenen Augen als in der 53. Minute beim Stand von 21:21 tatsächlich der Ausgleich gelang. Und nur wenig später kippte das Spiel vollends zu Gunsten der Gastgeber: Telgte sah sich durch Zeitstrafen auf nur noch drei Feldspieler reduziert und dermaßen in Überzahl konnte Kinderhaus auf 23:21 davonziehen. Diesen Vorsprung brachte man dann auch über die Zeit.

 
Von Daniel Vaegs am 16.10.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=2151
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski