Handball in Kinderhaus

Suche

Zweite in Lengerich erfolgreich

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten gab es am Sonntag für Swen Bieletzki und Aron Krüger, die beide von der HSG Hohne/Lengerich zur Westfalia-Zweiten wechselten. Anscheinend ein großer Ansporn für die Gastgeber, die zunächst stark begannen und im ersten Durchgang eine zugegebenermaßen müde wirkende Kinderhauser Abwehr immer wieder überwanden. Erst in der zweiten Hälfte kam die Zweite so richtig in Schwung – nur 6 Gegentreffer ließ die Engler-Sieben dann noch zu und machte aus dem 15:16 Halbzeitstand noch ein standesgemäßes 21:28.

Die neuen Calor-Trikots der Zweiten
Die neuen Trikots der Zweiten (Restaurant Calor, Münster)

Der Anfang der Partie muß aus Kinderhauser Sicht allerdings als Enttäuschung bezeichnet werden: ganz anders als beim letzten Spiel gegen Greven I fand kaum Abwehrarbeit statt, jeder schien nur seinen eigenen Gegenspieler im Auge zu haben und vermutlich wunderten sich die Gastgeber manchmal selbst, wie mühelos man sie einwerfen ließ. So gelang es Hohne/Lengerich schnell in Führung zu gehen und nach 10 Minuten lagen die Gastgeber mit 8:5 vorne. Diese Führung egalisierte dann allerdings Langkamp mit drei erfolgreichen Siebenmetern in Folge.

Etwas motivierter (anscheinend durch den Ausgleich), blieb die Westfalia nun dran und schaffte es dann sogar noch durch eine starke Schlußphase in der ersten Halbzeit den Spieß umzudrehen.

Im zweiten Durchgang schien dann auch die Abwehr der Zweiten wieder aufgewacht zu sein und man ließ den Gastgebern kaum noch eine Möglichkeit. Als die Westfalia dann in der 40. Minute von 18:19 auf 18:23 davonzog, war die Partie eigentlich schon entschieden.
Zehn Minuten vor Schluß legten die Kinderhauser noch einen sehenswerten Zwischenspurt ein (ein Würthwein-Konter in Unterzahl, ein Unterarmwurf von Beckmann und Langkamp mit dem 4. Siebenmeter-„Tunnel“ in einem Spiel) und erhöhten so auf den durch die zweite Hälfte auch verdienten Endstand.

Vielleicht mußte sich die Zweite auch erst einmal an den neuen Anblick gewöhnen: passend zur spannenden Endphase der Kreisligasaison 2011/12 übergab das Restaurant Calor einen neuen Trikotsatz an die Westfalia. Das Bild oben zeigt die neuen Shirts nach dem erfolgreichen Ersteinsatz in Lengerich.

Es spielten: Schubert/Kavermann (Tor); Langkamp (10/7), Lütke Lanfer (4), Beckmann (3), Würthwein (3), Bieletzki (2), Krüger (2), Davids (2), Gillmann (1), Austermann (1), Brinkmann

 
Von Daniel Vaegs am 26.03.2012
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=2478
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski