Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Shop Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Zweite mit konstanter Veränderung

Auf der einen Seite glänzt die Westfalia-Reserve mit Konstanz: die
Kern-Mannschaft besteht schon seit Jahren, drei Mal in Folge holte man
den zweiten Platz in der Kreisliga und auch für diese Saison peilt die
Truppe um Trainer Helmut Engler wieder den Vizemeister-Titel an. Aber
vielleicht ist ja auch einmal mehr drin?!

Denn auf der anderen Seite ist die Reserve-Mannschaft naturgemäß mit
jährlichen Veränderungen konfrontiert. So hatte man zum Ende der letzten
Saison mehrere Abgänge zu verkraften: Jonny Lindner zog aus beruflichen
Gründen aus Münster weg, Ludger Davids und Piotr Podlinski laborieren an
langfristigen Verletzungen und sind zudem aus privaten Gründen zeitlich
eingeschränkt.
Erfreulicherweise hat die Zweite aber auch einige Zugänge zu
verzeichnen: mit Tobias Lütke Lanfer, Lars Schulze-Dieckhoff und Thomas
Würthwein kommen gleich drei Reservisten aus der Landesliga-Mannschaft.
Zudem wechselt mit Swen Bieletzki aus Hohne/Lengerich ein weiterer
Rückraumspieler zur Zweiten. Und zu guter Letzt wollen mit Eric Eils und
Karsten Felske zwei „alte Bekannte“ wieder angreifen.

Coach Helmut Engler kann somit im Rückraum aus dem Vollen schöpfen: zwar
steht ihm kein Linkshänder zur Verfügung aber dafür kann er auf allen
Positionen über echte Alternativen verfügen. Für die Kreisliga sicher
ein echter Luxus! Da sich auf Linksaußen eine ähnliche Situation bietet,
ist für Engler eigentlich nur auf Rechtsaußen und am Kreis zu
improvisieren. Aber auch dort scheinen sich mit Tobias Lütke Lanfer,
Sascha Brinkmann und Eric Eils mehrere Optionen zu ergeben.

Die Vorbereitung auf die Kreisliga-Saison war zwar erwartungsgemäß kurz
und holprig, aber immerhin schaffte es die Zweite ein paar Einheiten zu
absolvieren und Trainer Engler konnte bei gemeinsamen Trainings mit der
vierten Mannschaft ein paar wichtige Eindrücke gewinnen.

Seit dem Ende der Sommerferien trainiert die Zweite nun wieder
regelmäßig Donnerstags um 20:30 Uhr in der Halle der Hansaschule
(Schillerstraße), die tolle Stimmung in der Mannschaft kann man wohl
sehr gut an der Länge der Trainingsabende ablesen. Die Zweite scheint
also vor allem Spaß an der Sache zu haben – und genau damit will man in
der kommenden Saison wieder punkten.

 
Von Daniel Vaegs am 20.09.2011 | Aktualisiert am 4.10.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=2056
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: ,
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top