Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Kein krasser Aussenseiter

Gronau. Der Startschuss für die Huskys fällt am Sonntag. Dann treffen die Handballer des HSC Gronau in der Bezirksliga auf Westfalia Kinderhaus und müssen auch nach ihrem Aufstieg 2009 eine alte Floskel widerlegen. Das zweite Jahr in einer neuen Klasse soll dieses Mal nicht das schwerste sein.

Schwer indes ist ganz sicherlich der Gegner Kinderhaus, Absteiger aus der Landesliga, der ab 17 Uhr zu Gast in der Sporthalle 1 sein wird. Der SC Westfalia bestritt bereits ein erstes Pflichtspiel und siegte im Pokal bei Schwarz-Weiß Havixbeck am vergangenen Wochenende zwar mit 30:21. Doch was SWH-Coach Bodo Dreger später feststellte („Kinderhaus war das bessere Team. Doch das Ergebnis ist zu deutlich ausgefallen.“), das sah auch der neue Trainer beim HSC so. Atila Petö beobachtete den ersten Gegner vom Sonntag auf der Tribüne: „Westfalia Kinderhaus hat mich nicht sonderlich überzeugt“, meinte er später, warnt aber vor „einem sehr starken Rückraum“, auf den er seine Schützlinge ganz gewiss vorbereiten wird. Einige von ihnen plagten unter der Woche noch kleinere Wehwehchen. Doch Petö ist zuversichtlich, am Wochenende auf alle Spieler zurückgreifen zu können. Lediglich Steffen Patschorke steht nicht im Kader. In Kinderhaus gab es zum Saisonende ebenso wie in Gronau einen Trainerwechsel. Für Coach Helge Rüddenklau übernimmt als Trainer Slawomir Cabon, der von Westfalia als „absoluter Wunschkandidat“ bezeichnet wird. Er soll Kinderhaus wieder auf die Erfolgsspur führen, nachdem der SCW im vergangenen Jahr auch durch zahlreiches Verletzungspech in den Abstiegsstrudel geriet und letztendlich den Gang in der Bezirksliga antreten musste. Für Atila Petö sind die Rollen am Sonntag aber nicht klar verteilt: „Ja, Kinderhaus ist sicher favorisiert. Aber wir sind hier nicht der krasse Außenseiter. Ich glaube, wenn alle fit sind, dürfen wir uns berechtigte Chancen ausrechnen.“

 
Von Daniel Vaegs am 10.09.2010
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=1255
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top