Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Westfalia Kinderhaus – TG Hörste 36:21 (17:10)

Nach zuletzt drei Niederlagen sind die Aufsteiger wieder aufgetaucht: Kinderhaus kam mit zehn verschiedenen Torschützen zu einem ungefährdeten Erfolg gegen Hörste, das nach eigener 2:0-Führung mehr und mehr unterlegen war. Münsters Angriff war variabler als zuletzt, im Rückraum zogen Müller, Dreskornfeld und Holtmann das Spiel in die Breite. Ab dem 4:3 lag nur noch eine Mannschaft vorne.

„Es war dann relativ entspannt, denn wir hatten gegen die 3-2-1-Abwehr die richtigen Mittel“, sah Trainer Slawomir Cabon auch das Anspiel an den Kreis als gelungen an. Eike Siering kam auf zehn Treffer. Cabon durfte mit der Zeit die angeschlagenen Leute schonen und war froh, „das kein Bruch ins Spiel kam, wenn wir gewechselt haben.“

Tore für Kinderhaus: Siering (10), Heinig, Davids, Holtmann (je 4), Schürkamp (4/3), Cardis (3), Limke, Dreskornfeld, Schulz (je 2), Müller (1).

QUELLE: ECHO-MUENSTER; THOMAS AUSTERMANN; 27.11.11

 
Von Daniel Vaegs am 27.11.2011
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=2238
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top