Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Zweite holt wichtige Punkte

Einen erfreulichen Start in die Rückrunde zeigte die Westfalia-Reserve am Samstag Abend in Ibbenbüren. Mit 20:23 (11:11) fuhr die Klöcker-Sieben in dem richtungsweisenden „4-Punkte-Spiel“ den Sieg ein.

Das Spiel im Tabellenkeller begann erwartungsgemäß nervös: beide Mannschaften agierten ziemlich unsicher und so bekamen die Zuschauer zunächst nur wenig Spannung geboten. Erst nach einer Viertelstunde konnte sich ein Team einmal um zwei Tore absetzen: die Gastgeber gingen mit 8:6 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient: die Kinderhauser bekamen den gegnerischen Rückraum nicht richtig in den Griff und vergaben im Angriff reihenweise beste Chancen.
Coach Conrad Klöcker reagierte direkt mit einem Timeout – und lag damit goldrichtig. Nach wenigen Minuten war beim Stand von 9:9 aus Kinderhauser Sicht erst einmal alles wieder gerade gerückt. Bis zur Halbzeit passierte dann fast gar nichts mehr, nur zwei Tore fielen in den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs.

Im zweiten Durchgang zog die Zweite dann endlich ein wenig an. Vor allem im Abwehrverhalten merkte man nun, dass die Westfalia die wichtigen Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Raphael Groß schränkte als „Sonderbewacher“ die Kreise des Ibbenbürener Aufbauspielers erheblich ein und im Angriffspiel der Gastgeber lief nicht mehr viel zusammen. So ließen die Kinderhauser in Hälfte zwei nur noch 9 Gegentreffer zu.
Und so hätte sich die Zweite eigentlich leicht frühzeitig absetzen können – wäre da nicht nach wie vor die miserable Abschlussquote gewesen. Ein ums andere Mal wurde der gegnerische Torwart angeworfen – oder der Ball landete gar deutlich neben dem Tor.

Nach Spielende spielte das für Trainer Conrad Klöcker verständlicherweise erstmal keine Rolle mehr: „Hauptsache: gewonnen“. Aber für die nächsten Wochen wird sich die Zweite steigern müssen um nicht gleich wieder ins Hintertreffen zu geraten.

Es spielten: Schubert, Voß (Tor); Würthwein (5), Bieletzki (5/3), Beckmann (4), Lütke Lanfer (3), Schulze-Dieckhoff (2), Frey (1), Gillmann (1), Klöcker (1), Maaß (1), Groß, Krüger

 
Von Daniel Vaegs am 20.01.2013
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=2733
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top