Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

img_2397Nach einer vier-wöchigen Zwangspause musste die 2. Damen am späten Sonntagabend zum BSV Roxel. Der Mitaufsteiger aus Roxel ist mit 5:3 Punkten ebenfalls gut gestartet und mit einem neuen Trainer an der Seitenlinie ausgestattet gewesen.

Trotz einer guten und intensiven Trainingswoche kam die Zweite nur schwer ins Spiel. Roxel ging mit 3:1 in Führung und es dauerte bis zur 11. Spielminute ehe die Westfalia auf 4:4 ausglich. Anschließend drehte die Mannschaft mit schnellen und einfachen Toren über Lea Hardeweg, die sich mit insgesamt 5 Treffern auszeichnen konnte, das Spiel. Das zwischenzeitliche Tempospiel schlief aber schnell wieder ein und Roxel arbeitete sich wieder heran – zur Pause stand eine knappe 10:11 Führung für Kinderhaus zu Buche.

In der zweiten Halbzeit zogen die Damen um Kapitän Lina Müller das Tempo wieder an und erzielten wieder einfache Treffer. Nach 40 gespielten Minuten sollte ein 5-Tore-Führung für etwas Entspannung sorgen. Ricarda van Heeck sorgte am Kreis für viel Unruhe und Neele von Engelhardt spielte ihre Mitspielerinnen immer wieder gut frei. Roxel arbeitete in den Schlussminuten noch einmal dagegen und verkürzte auf 4 Tore, dies sollte aber keine Unruhe mehr in die Mannschaft bringen. Am Ende stand somit ein verdienter und ungefährdeter 21:17 Auswärtssieg.

Am 5 Spieltag war es so wieder eine starke Mannschaftsleistung bei der alle Spielerinnen den absoluten Willen zeigten, dass Spiel gewinnen zu wollen. So kann es entspannt in die nächste Trainingswoche und das anschließende Spiel gegen die HSG Hohne/Lengerich gehen. Aber auch das wird wieder eine schwere Aufgabe – Lengerich gewann das letzte Spiel deutlich mit 36:17

Für Westfalia aktiv: Marina Masopust (Tor), Lea Hardeweg (5), Rabea Roesmann (4), Irina Vortkamp (3), Franzi Puthen (3/1), Neele von Engelhardt (3), Annika Westerkamp (1), Ricarda van Heeck (1), Steffi Lübke (1), Lina Müller, Laura Wulfert, Merle Bock, Svenja Pfeiffer

Handball in KinderhausIn den kommenden Wochen findet in diveresen Grundschulen in Münsters Norden der Handball-Grundschul-Tag statt. Die Handballabteilung gibt den kleinen Mädchen und Jungen so die Möglichkeit in den Handballsport hereinzuschnuppern.
 
Natürlich ist das Ganze nicht ganz uneigennützig – denn immerhin sollen damit neue Kinder für die ganz kleinen Teams angeworben werden. Gerade für die Minis (Jahrgang 2008 und jünger) und die MjE (Jahrgang 2006/2007) werden dringend noch Kinder gesucht.
 
In 60 bis 90 Minuten werden die Grundschüler, unter Anleitung von Spielerinnen der 2. und 3. Damen, an die Handbälle und Bewegungsabläufe des Handballsports herangeführt. Natürlich alles im spielerischen Rahmen, damit die Kleinen auch direkt Spaß am kleinen Ball bekommen. Als kleine Belohnung gibt es am Ende sogar eine Urkunde, zusammen mit einem Flyer, auf dem alle wichtigen Informationen stehen.
 
Die Abteilung versucht dadurch natürlich junge Kinder zum Handball zu bringen, aber auch die Jugendarbeit weiter zu stabilisieren.

Denn – die Kinder von heute sehen wir vielleicht schon bald in unserer 1. Mannschaft!

Die Trainingszeiten für die Jugendmannschaften

Minis (Jahrgang 2008 und jünger)

Donnerstag: 16:00 – 17:15 Uhr – Regenbogenschule, Bröderichweg Münster

MjE (Jahrgang 2006 und 2007)

Dienstag: 18:00 – 19:30 Uhr – Schulzentrum Kinderhaus
Donnerstag: 17:15 – 18:30 Uhr – Regenbogenschule, Bröderichweg Münster

IMG_0564Nach drei Erfolgen in Serie musste die zweite Damen am 4. Spieltag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Beim SC Münster 08 gab es am Sonntagabend eine – zu hoch ausgefallene – 27:21 Niederlage.

Der Beginn der Partie verlief ausgeglichen, ehe Münster 08 nach 15 Spielminuten auf eine 3-Tore-Führung davon ziehen konnte. Diesen Rückstand konnte die Westfalia bis zur Halbzeit nicht wirklich aufholen und ging mit 12:10 in die Pause. In der zweiten Halbzeit war mehr Tempo und klarere Aktionen im Spiel, trotzdem stand der Pfosten immer wieder im Weg. (11 Pfosten und Lattentreffer im gesamten Spiel). Kinderhaus schaffte es zum zwischenzeitlichen 19:19 ranzukommen, ließ den „Kanal-Damen“ dann aber wieder zu einfach Tore zu. Als vier Minuten vor Schluss eine 4-Tore-Führung auf der Anzeigentafel stand, schöpfte man noch einmal etwas Hoffnung, macht es dem Gegner in der Deckung aber zu einfach. Insgesamt ein gebrauchter Tag für die Westfalia Reserve – der sich in den 11 Aluminiumtreffern, 4 verworfenen 7-Metern und etlichen einfachen Fehlern wiederspiegelte.

Nichtsdestotrotz steht die zweite Damen mit 6:2 Punkten als Aufsteiger in der Bezirksliga sehr gut da und hat nun 3 Wochen Zeit, die Fehler der vergangenen Partie aufzuarbeiten. Am 30.10.2016 geht es dann mit einem Auswärtsspiel beim BSV Roxel 2 weiter.

 

Für Westfalia aktiv: Marina Masopust, Judith Klinkhammer (beide Tor), Lina Müller (5), Neele von Engelhardt (5), Annika Westerkamp (4), Stefanie Lübke (2), Lea Hardeweg (2), Laura Wulfert (1/1), Franziska Puthen (1), Rabea Roesmann (1), Merle Bock, Ricarda van Heeck, Svenja Pfeiffer

13220724_1605124449777547_8400616746999793476_oMit dem dritten Sieg im dritten Auswärtsspiel haben wir am Wochenende beim TV Friesen Telgte unsere Tabellenführung behauptet. Beim 23:8 (13:5) haben wir dem Gegner in keiner Phase des Spiels eine Chance auf den Sieg gelassen.

Ein schönes Spiel haben die Zuschauer nicht gesehen, phasenweise sah es mehr nach einem Sprinttraining als nach einem Handballspiel aus. Unsere erstmals gespielte 3-2- 1 Deckung verhalf uns in der Anfangsviertelstunde zu zahlreichen Ballgewinnen und einer 9:2 Führung nach rund 20 Minuten, welche wir ohne großen Aufwand in die Halbzeit brachten. Im zweiten Durchgang haben wir das Tempo ein wenig aus dem Spiel genommen, um vorn auch einmal ins Positionsspiel zu kommen, was uns insbesondere über die Außenpositionen gut gelungen ist. Über eine gewohnt starke Abwehrarbeit konnten wir mit einer eher durchschnittlichen Gesamtleistung den Vorsprung weiter bis zum Endergebnis von 23:8 ausbauen.

Nun folgt erst einmal die Herbstferienpause und im Anschluss das letzte Quali-Spiel der Hinrunde bei der DJK Sparta Münster, wo wir unsere saisonübergreifende Serie von 10 ungeschlagenen Spielen hintereinander verteidigen wollen. Bis dahin wird aber erst einmal ordentlich trainiert.

Am vergangenen Sonntag stand für die dritte Herrenmannschaft der Westfalia das Auswärtsspiel bei ASV Senden 3 auf dem Programm. Die Gastgeber waren ähnlich gut wie die Kinderhauser in die Saison gestartet und man wusste daher, welch schwere Aufgabe erwartet werden konnte.

Von Beginn an entwickelte sich ein enges Spiel, in dem die Kinderhauser ihre eigentlichen Stärken nur zu selten auf die Platte bekamen. So geriet man von Beginn an in Rückstand, den man aber konstant auf wenige Tore Unterschied beschränken konnte. Erst beim 7:11 aus Sicht der Westfalia ließ man die Gastgeber etwas davonziehen und zog mit dem ersten Timeout die logische Konsequenz. Doch auch in der Folge konnte man die eigenen Unzulänglichkeiten, gerade in der Offensive nicht abstellen und es ging folgerichtig mit einem 11:15-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Kabine nahm man sich nochmal einiges vor, was vor allem in der gesteigerten Abwehrleistung zu sehen war. Dennoch war die Chancenverwertung das größte Manko und man brachte sich so um den Lohn der eigenen Arbeit. Im Laufe der zweiten Halbzeit kam man mehrere Male bis auf zwei Tore an die Gastgeber heran, konnte in den folgenden Szenen aber nicht entsprechend nachlegen, sodass am Ende eine ärgerliche 24:27 Niederlage steht.

Nach einer längeren Pause geht es für die dritte Mannschaft am 30.10. mit dem Gastspiel in Gremmendorf weiter.

 

Für die Westfalia aktiv: Michael Schubert (Tor), Heinz Janssen (Tor), Axel Müller (7), Pascal Kubis (3), Marco Wessel (4), Moritz Möllers (1), Philipp Schwarte (2), Daniel Schröder (4/3), Tobias Grimm, Ali Özdemir, Marvin Riemer, Max Fingerhut, Timon Dreisilker, Till Kobbe (3)

Zweite oben dabei

Nach einer vier-wöchigen Zwangspause musste die 2. Damen am späten Sonntagabend zum BSV Roxel. Der Mitaufsteiger aus Roxel ist mit 5:3 Punkten ebenfalls gut gestartet und mit einem neuen... [mehr]

+++Handball meets Grundschule+++

In den kommenden Wochen findet in diveresen Grundschulen in Münsters Norden der Handball-Grundschul-Tag statt. Die Handballabteilung gibt den kleinen Mädchen und Jungen so die Möglichkeit in den Handballsport hereinzuschnuppern.... [mehr]

Erste Niederlage für 2. Damen

Nach drei Erfolgen in Serie musste die zweite Damen am 4. Spieltag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Beim SC Münster 08 gab es am Sonntagabend eine – zu hoch ausgefallene... [mehr]

Tabellenführung gefestigt

Mit dem dritten Sieg im dritten Auswärtsspiel haben wir am Wochenende beim TV Friesen Telgte unsere Tabellenführung behauptet. Beim 23:8 (13:5) haben wir dem Gegner in keiner Phase des... [mehr]

3. Herren mit erster Niederlage

Am vergangenen Sonntag stand für die dritte Herrenmannschaft der Westfalia das Auswärtsspiel bei ASV Senden 3 auf dem Programm. Die Gastgeber waren ähnlich gut wie die Kinderhauser in die... [mehr]

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz. [Verstanden]