Handball in Kinderhaus

Suche

HSG besiegt den Spitzenreiter

Ascheberg – Mit dem zweiten Sieg in Folge haben die Handballer von Bezirksligist HSG Ascheberg/Drensteinfurt weiter Selbstbewusstsein getankt. Mit 25:23 (11:12) siegten sie am gestrigen Sonntagabend sensationell gegen Tabellenführer Westfalia Kinderhaus.

Bereits in der ersten Halbzeit deutete sich an, dass dieses Spiel bis zum Schluss eine ganz knappe Angelegenheit bleiben würde. Die Gastgeber aus Ascheberg führten meist mit einem Tor Vorsprung, doch den Kinderhausern gelang immer wieder der Ausgleich. Zwar konnte die HSG nach elf Minuten auf 6:4 davonziehen, doch lag sie nach 20 Minuten (8:9) und zur Pause mit einem Tor zurück.

Nach dem Seitenwechsel erhielt Aschebergs Spielertrainer Martin Arntzen eine Zwei-Minuten-Strafe. In Unterzahl hielt die Resttruppe nicht nur der Westfalia Stand, sondern glich während der Strafzeit für ihren Coach sogar noch aus. „Das war für die Kinderhauser der Knackpunkt“, so Arnzten nach dem Spiel. Seine Mannschaft wiederum habe danach Auftrieb bekommen. Bis zur 40. Minute stand es 16:16, dann zogen die Gastgeber nach und nach davon. Zehn Minuten vor Ende der Partie führten sie mit 21:19, der Sieg gegen den Spitzenreiter lag in greifbarer Nähe. Zwei Minuten vor dem Ende stand es 24:23, und Christian Nübel sorgte für den umjubelten Schlusstreffer.

„Es war eine kämpferische Leistung der ganzen Mannschaft“, bilanzierte Martin Arntzen. Alle Spieler hätten über die gesamte Spielzeit ihr Bestes gegeben. Ein Spieler aber habe aus der überdurchschnittlich agierenden Truppe noch einmal herausgeragt – Torwart Marc Broek. „Der war noch einmal einen Tick besser“, so Arntzen. „Das war unglaublich.“

HSG-Tore: Nübel (9) Kramm (6), Arntzen (5), Baum (2), Welzel (2), Hattrup (1).

QUELLE: WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN, 14.03.11, CHRISTIAN BESSE

 
Von Daniel Vaegs am 14.03.2011
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=1738
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski