Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Shop RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Münster – Dieses Mal musste sich Westfalia Kinderhaus mit einem Remis begnügen. Immerhin blieb der Herren-Landesligist durch das 23:23 (11:12) gegen den TV Isselhorst zum sechsten Mal in Folge ohne Niederlage. „Wir stehen weiter oben. Alles ist gut“, verzichtete Slawomir Cabon auf ausführliche Kritik.

Dass es nicht zu einem Sieg reichte, lag an dem Wechselbad, in das die Westfalia eintauchte. Ob sie nach 5:2 und 8:6 zur Pause mit 11:12 ins Hintertreffen geriet, oder sich nach 16:14 mit 16:18 ebenso in Rückstand sah wie beim 21:22 nach 19:18. Beständig blieb die Unbeständigkeit. „Auch weil wir am Ende zu statisch spielten“, wie Cabon befand.

Kinderhaus: Dreskornfeld (6), Cardis (5), Schürkamp (4), Berghammer (4/4), Schulz (2), Müller, Holtmann (je 1).

QUELLE: WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN; UWE NIEMEYER; 23.01.12

 
Vom 23.01.2012
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=2416
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top