Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Starker Limke

Ohne die Rückraumachse Schürkamp, Müller und Dreskornfeld ging Westfalia Kinderhaus im Spiel gegen SW Havixbeck nicht volles Risiko, ging auf Nummer sich und ging nicht in das konsequente Tempospiel aus einer gut formierten Abwehr.
Eine Taktik, die beim 24:18 (13:7) aufging, wobei auch eine Manndeckung gegen Havixbecks gefährlichsten Rückraumspieler Robert Peuker half. „Das haben wir trotz der krankheitbedingten Ausfälle gut gelöst,“ lobte Slawomir Cabon. Trainer-Lob hatte sich auch Jan Limke verdienst. Der Rückraumlinke, der aus der zweiten Mannschaft aushalf, war mit 6 Toren erfolgreichster Werfer.

Die Torschützen: Linmke (6), Siering (5/1), Davids, Schulze-Dieckhoff (je 3), Holtmann, Schulz (je 2), Berghammer (2/1), Würthwein (1)

QUELLE: WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN; 21.03.11

 
Von Daniel Vaegs am 21.03.2011
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=1751
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top