Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Westfalia-Männer vorne effektiv

Spartas Ligakollege Kinderhaus setzte sich im Duell der bisherigen Verlierer klar durch und besiegte die TG Hörste mit 33:29 (16:12) eher zu knapp. „Da meckert keiner, wenn wir am Ende zehn Tore mehr haben als der Gegner“, war Trainer Helge Rüddenklau nur mit der Ausbeute und Effektivität nicht restlos glücklich. Das Plus stellte er heraus: „Heute hatten wir die Körpersprache, die ich bisher vermisst habe.“

Auch etliche Zwei-Minuten-Strafen brachten Westfalia nicht vom Kurs ab. Gegen Hörste gelang es dem homogen durchziehenden Team, mehr Chancen als zuletzt heraus zu spielen und deutlich besser abzuschließen. „Das war über 60 Minuten klar besser – der Erfolg  tut uns gut“, freute sich der Coach.

Echo Münster

Autor: Thomas Austermann

 
Von Daniel Vaegs am 5.10.2009
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=674
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top