Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Zweite stoppt die Negativ-„Serie“

Das Wichtigste vorweg: die Zweite hat wieder gewonnen. Aber es war alles andere als ein Glanzstück was die Engler-Truppe in Havixbeck präsentierte. Nach 10:12 Führung zur Halbzeit gewann die Westfalia am Ende denkbar knapp mit 22:23 – das hätte auch nach hinten losgehen können.

Dabei begannen die Kinderhauser zunächst gut und zogen auf 4:1 davon. Auch in der Folge konnte man die zu dieser Phase eher harmlosen Gastgeber immer 2-3 Tore auf Abstand halten. Offensichtlich schien der in den letzten zwei Wochen verhinderte Markus Langkamp der Offensive wieder mehr Durchschlagskraft zu verleihen, auch die Fehlerrate war anfangs deutlich besser als zuletzt. Allerdings schaffte es die Zweite wieder einmal nicht die Außen in das Spiel einzubinden – sämtliche Treffer im ersten Durchgang wurden aus dem Rückraum erzielt.

In der zweiten Hälfte versenkte Langkamp zwar den ersten Treffer zum 10:13 – dann jedoch verfiel der Westfalia-Angriff zusehends in Ideen- und Tatenlosigkeit. Als Konsequenz kassierte die Engler-Sieben in der 40. Spielminute den Ausgleich zum 15:15. Spielerisch lief jetzt kaum noch etwas zusammen und die wenigen Tore in dieser Phase enstanden fast ausnahmslos durch Einzelaktionen. Kurz vor Schluss war der Gastgeber drauf und dran die Führung zu übernehmen – doch in der fälligen Auszeit drei Minuten vor Schluß raufte sich die Westfalia noch einmal zusammen und brachte die Partie (irgendwie) über die Runden.

Zu erwähnen bleiben zahlreiche spektakuläre Rettungstaten der gewohnt starken Kinderhauser Keeper – die zwei Auswärtspunkte waren am Wochenende zu 100% dem Gespann Schubert & Schünemann zu verdanken. Im Gegensatz zu ihren Kollegen im Feld zeigten die beiden Torhüter wieder einmal eine sportlich vorbildliche Teamleistung.

Für die Zweite spielten: Schubert/Schünemann (Tor); Beckmann (7), Lütke Lanfer (5), Langkamp (5/2), Gillmann (3), Würthwein (2), Bieletzki (1), Krüger, Voigt

 
Von Daniel Vaegs am 8.02.2012
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=2422
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top