Handball in Kinderhaus

Suche

2. Damen weiter mit Personalsorgen und Niederlage

Mit erneuten Personalproblemen musste die 2. Damen am Samstagnachmittag beim tabellenzweiten, der HSG Hohne Lengerich antreten. Nach einem schwachen Start der Westfalia, lag man schnell mit 7:2 im Hintertreffen. Viele einfache Fehler in der Deckung und keine Zugkraft in der Offensive wurden mit einem 12:6 Halbzeitrückstand bestraft. Hinzu kam eine Fingerverletzung bei Saskia Wilhelm, die nun das Lazarett auf 7 Feldspielerinnen erweitert.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Damen aus Kinderhaus engagiert aus der Kabine und legten 3 Tore in Folge nach. Lengerich nahm nach nur 3 Minuten die wohl nötige Auszeit. Nach der Spielunterbrechung änderte sich der Spielverlauf wieder zugunsten der Lengericher. Kinderhaus kam vorne wieder nicht zu vernünftigen Abschlüssen und bekam in der Defensive weiter einfache Gegentore. Hinzu kam wieder einmal die schwäche vom 7-Meter-Punkt, die sich in Lengerich mit 5 verworfenen Strafwürfen zeigte. Am Ende stand ein 22:14, mit dem in Kinderhaus niemand wirklich zufrieden sein kann, aufgrund der personal Lage aber zufrieden sein muss. Die Weihnachtspause wird hoffentlich helfen, das große Lazarett zu lichten, sodass im neuen Jahr wieder erfolgreich auf Punktejagd gegangen werden kann

Das erste Spiel nach der Pause ist schon am 10.01.2014 um 17:00 Uhr gegen die DJK Eintracht Hiltrup in Kinderhaus.

Für Kotenbeis aktiv: Ruth Heselhaus (Tor), Lina Müller (5), Saskia Wilhlem (3/3), Janine Heubrock (2), Christine Dreskornfeld (2), Selina Rindelhardt (2), Mareike van Heeck, Merle Bock, Cornelia Böge

 
Von Daniel Vaegs am 14.12.2014
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=7487
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung
Schlagwörter:

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski