Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Shop Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

1. Herren siegt gegen TV Verl

+++ Arbeitssieg am Samstagabend gegen den TV Verl Handballabteilung29:26 (14:14) +++

Wie angekündigt war das Spiel gegen den TV Verl eines auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Am Ende konnten wir uns dann glücklicher, aber auch verdienter Sieger nenne.

Mit 9 Treffen bewies Tobi wieder einmal seine Klasse

In den ersten drei Minuten begann das Spiel erst einmal ohne jegliches Tor. Beide Abwehrreihen waren zu hundert Prozent da und ließen alle bis dahin ausgeübten Angriffsversuche verpuffen. Ob in der Abwehr selbst oder dahinter beim Schlussmann. In Minute 3:01 dann aber einen 7-Meter für Verl zur 0:1 Führung, was aber bis zur Minute 4:42 auch vorerst wieder das letzte Tor sein sollte. Dann brach Tobias Berger endlich für uns das „Torlos“ Band. Erst ein 1:1 und dann kurz darauf noch das 2:1 hinterher. Im nächsten Angriff dann konnte uns Michel Schulz auf ein 3:1 vorsetzen. Und ab da war es dann ein recht offener Schlagabtausch. Beide Abwehrreihen plus Torhüter waren weiterhin gut drauf und ließen nicht viele Tore zu. Verl konnte zwar meist auf ein Tor verkürzen doch wir besaßen bis zur 25ten Minute immer eine passende Antwort, sodass wir immer wieder auf zwei Tore erhöhen konnten. Das Spiel kippte dann leider zu Gunsten des TVV. Wir handelten uns zwei kurz hintereinander folgende dumme 2-Minuten-Strafen ein womit wir Verl die Möglichkeit brachten besser ins Spiel zu kommen. Aber auch hier, wo wir „nur“ mit vier Spielern auf der Platte standen bewiesen wir Moral und ließen bis zur Pause nur einen Ausgleich zum 14:14 zu.

Leider kam zu den Strafen kurz vor Halbzeit noch die Verletzung unseres Torwarts Chris Coop hinzu. Bei einer Rettungsaktion, bei dem er den Ball ins Aus befördern wollte, traf ein Spieler des TVV ihn so unglücklich mit dem Knie am Oberarm, dass er bis Mitte der zweiten Halbzeit kein Gefühl mehr darin besaß. Glücklicherweise hatte man sich auf Grund der Unklarheit, ob Coop überhaupt spielen konnte, vor dem Spiele den Torwart unserer dritten Herren an die Seite genommen und ihn gefragt ob er nicht bereit wäre zur Not einspringen zu können. Das war für ihn gar keine Frage und zog sich kurzerhand unser Trikot über und setzte sich auf die Bank. Nun, durch die Verletzung von Coop kam also die Zeit von Aron. Ohne groß mit der Wimper zu zucken stellte er sich die letzten Minuten der ersten Halbzeit ins Tor und machte seine Sache klasse. Man muss dazu erwähnen, dass er erst vor knapp einem Jahr mit dem Handball angefangen hat und nun erst zum vierten Mal in einem Handballtor stand. In der ersten Zeit wurde er eigentlich zu einem Feldspieler trainiert.

Aron fügte sich in unserer Notsituation klasse in die Mannschaft und ins Spiel ein

14:14 Also der Halbzeitstand. Ein Teil von uns ging dann in die Kabinen um wieder ein wenig die Kräfte zu sammeln und taktische Dinge zu besprechen. Und der andere Teil kümmerte sich ein wenig um Aron. Er sollte sich ein wenig auf seinen Einsatz einstellen und etwas warm werden. Was in der Kabine für uns wichtig war, war das Tempospiel der zweiten Welle. Das sollte in kommender zweiten Spielzeit hochgehalten werden. Zudem mussten wir nun noch mehr in der Abwehr leisten als wir in der ersten Halbzeit schon getan hatten.

Wohl noch ein wenig geschockt von der Verletzung von Coop schafften wir es nicht sofort wieder in Führung zu gehen. Das Spiel lief nun für Verl etwas besser, sodass sie immer wieder mit einem oder zwei Toren vor lagen. Aber auch hier schafften wir es immer wieder eine Antwort zu finden und einen oder auch mal zwei Tore nachzulegen. Zudem machte Aron im Tor eine wirklich gute Figur. Tempogegenstoß gehalten. Freie Bälle vom Kreis weggeholt und sogar einen Siebenmeter weggefischt. Mit diesem Eindruck und dem Wissen der guten Rückendeckung ging das Spiel so ausgeglichen wie bisher weiter. Trotzdem wollte der Coach dann versuchen Coop wieder ins Tor zu bekommen. Und trotz, dass das Gefühl im Daumen immer noch nicht ganz da war, wollte Coop selber wieder ins Tor. Was dann Mitte der zweiten Halbzeit auch geschah. Und auch wenn Aron wirklich einen klasse Job gemacht hatte schafften wir es mit Coop wieder zu einen Ausgleich zu kommen und mit ein wenig Glück, da der Schiedsrichter nunmal Luft ist, sogar wieder die Führung zu erlangen. In den letzten 2-3 Minuten versuchte Verl es dann mit einer sehr offensiven Deckung. Aber hier fanden wir Glücklicherweise auch unsere Mittel und Wege um zum Torerfolg zu kommen, was dann am Ende zu einen verdienten 29:26 Sieg in heimischer Halle führte.

Eine gute Einstellung zum Spiel war einer von wenigen Gründen der Erfolg dieses Spiels. Das muss nun in unseren Köpfen bleiben und wir müssen das mindestens in dieser Woche beim Training und beim Auswärtsspiel, beim TV Vreden, wieder an den Tag legen. Nur dann können wir mit gutem Gefühl in die verdiente Winterpause gehen bevor es dann am 13.01.2019 zuhause gegen den 1. HC Ibbenbühren wieder weitergeht.

Glückwunsch von hier auch an die Handball in Münster- 1. Damenmannschaft SCW Kinderhaus die erfolgreich die Tabellenspitze, mit einem 28:30 Sieg, bei SV Teutonia Riemke, verteidigt hat.

Wir wünschen euch einen guten Start in die 2. Advents Woche.

Eure Erste…✌🏻

#kotenbeis💚
#jadiewestfalia
#scwestfaliakinderhaus
#scwk
#arbeitssieg
#heimsieg

 
Von Matthias Leenings am 10.12.2018
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=426417
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung, Topthemen
 
 
 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top