Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Shop Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Bittere Niderlage gegen die TG Hörste

+++ Nach 40 Minuten guten Handball war bei uns die Luft raus +++

Und wieder einmal ist es uns nicht gelungen ein Spitzenspiel für uns zu entscheiden, wenn überhaupt in der Nähe eines Erfolgs zu sein. Die Frage nach dem warum?, ist nicht einfach zu beantworten. Unser Kader ist weiterhin stark aufgestellt. Trotzdem scheint der Ausdruck „Spitzenspiel“ auf uns schon fast wie ein Fluch zu wirken.

Seine Abwehrqualität fehlte ab er 38. Minute – Michel Schulz

Zu Anfang der Partie stockte unser Motor noch ein wenig. Schnell setzte sich Hörste mit 1:5 in Führung. Danach kamen wir aber im Spiel an. Tor um Tor holten wir auf. Gestalteten das Spiel ausgeglichen. Ein ums andere Mal schafften wir es sogar mit 1-2 Toren in Front zu gehen. Kurz vor der Halbzeit (14:14) hatten wir noch die Chance mit einem Tor Führung in die Pause zu gehen. Leider war das Pech in diesem Spiel für uns großgeschrieben. So auch im Angriff vor der Pause. Der Ball kam zwar beim Empfänger an, konnte aber nicht unter Kontrolle gebracht werden. Der Ball konnte von Hörste schnell nach vorne getragen werden. Und anstatt mit einem Tor mehr in die Halbzeit zu gehen mussten wir sogar mit einem 14:15 Rückstand in die Kabine verschwinden.

Bis dato war es ein klasse Spiel. Das Spiel wurde auf beiden Seiten schnell und sauber geführt. Beide Abwehrreihen packten hart aber beherzt zu.
Im Grunde wollten wir das Spiel weiter so bestreiten, wie wir es bisher geschafft haben. Einzig wollten wir ihren großgewachsenen Kreisläufer besser in den Griff bekommen. Egal in welcher Lage und an welcher Position er angespielt wurde, versenkte er den Ball im Netz. Und wenn nicht gab es zumeist einen Strafwurf vom 7-Meter-Punkt.

Machte neben Michel, Ditsche und Tobi ein sehr starkes Spiel – Alex Schöler

Wie schon so häufig in dieser Saison war der Start in die zweite Halbzeit nicht von Glanz geprägt. Schnell lagen wir mit 3-4 Toren im Hintertreffen. Doch Kopf in den Sand stecken war zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Wir versuchten weiterhin den Ball schnell laufen zu lassen um zu klaren Torchancen zu kommen. Leider war es uns häufig verwehrt den Ball im Netz unterzubringen. Entweder hielt der Torhüter von Hörste seinen Bereich sauber oder das Aluminium. In der 38. Minute musste dann unser Abwehrchef Michel mit einer roten Karte, 3 x 2 Minuten, hinter der Bank platznehmen. Die bis dahin rel. stabile Abwehr war ab da etwas durchgerüttelt. Es wurden falsche Entscheidungen im 1 gg. 1 getroffen oder versucht zu blocken anstatt den Schritt auf den Angreifer raus zu machen. Hörste bestrafte das eiskalt und traf gefühlt 95% ihrer Würfe und lies hinten im Gegenzug nichts mehr zu. In den letzten 6-7 Minuten, bei einem Rückstand von 6 Toren versuchten wir es dann mit einer „Mann gegen Mann“ offensiven Deckung. Leider hatte diese nicht den gewünschten Erfolg Hörste noch aus den Tritt zu bringen. Eher das Gegenteil. Hörste spielte ihren Angriff clever und ruhig weiter und machten so weiter ihre Tore. Wir hingegen schafften es im Vergleich zu Hörste den Ball so gut wie gar nicht mehr im Tor unterzubringen. So stand es dann in der Höhe nicht ganz verdient eine Niederlage von 11 Toren Differenz auf der Anzeigetafel. Die Niederlage an sich geht in Ordnung. Den Sieg hat sich Hörste ohne wenn und aber verdient. Waren an diesen Spieltag dann wohl doch eine Nummer zu groß für uns.

Jetzt gilt es das Spiel abzuhaken und in den kommenden zwei Wochen aufzuarbeiten. Denn am 09.03. steht schon das nächste Topspiel für uns auf der Liste. Wir sind zu Gast beim TuS Brockhagen und möchten dort ein besseres Spiel abliefern als gegen Hörste.

In diesen Sinnen wünschen wir euch einen guten Wochenstart. Kommt gut durch die Woche.

Eure Erste…✌🏻

#jadiewestfalia 💚
#scwk
#scwestfaliakinderhaus
#kotenbeis
#einsatzmitx

SC Westfalia Kinderhaus Handball
SC Westfalia Kinderhaus 1920 e.V.
Wir in Kinderhaus

 
Von Matthias Leenings am 25.02.2019
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=450333
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung, Topthemen
 

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top