Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Shop RSS Suche Kontakt / E-Mail

Mit 44 Toren zurück an die Tabellenspitze

Nach 10-wöchiger Spielpause durfte die 2. Damen im Nachholspiel gegen den SC Greven 09 ran. Tabellenzweiter gegen Tabellendritter, so waren die Vorzeichen für das letzte Spiel des Jahres. Am Ende war es doch eine ziemlich deutliche Angelegenheit. Die Westfalia setzte sich nach 60 Spielminuten mit 44:23 durch.

Die 2. Damen ging hoch motiviert in die Partie und zeigte von Beginn an, dass sie dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollte. Bereits nach 15 Minuten erzielte die Westfalia 15 Treffer, die zu einem Time-Out der Gäste beim Stand von 15:6 führten. Nach der Auszeit wurde die Abwehr der 2. Damen etwas löchriger, was es Greven ermöglichte, das eine oder andere einfache Tor zu erzielen. In der Offensive lief es aber gerade durch das hohe Tempo mit vielen Gegenstößen munter weiter und so ging es mit einer 22:15 Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild kaum. Nach der langen Spielpause sprühte die 2. Damen nur so vor Spielfreude, nahm den Fuß nicht vom Gas und erspielte sich auch im Positionsangriff schöne Tore. Auch die Abwehr stabilisierte sich in der zweiten Halbzeit deutlich. Pia Spahlinger, zur Pause extra aus Hamburg angereist, konnte sich gleich 6x in die Torschützenliste eintragen. Patricia Wette verhinderte die noch durchkommenden Würfe der Gäste eins ums andere Mal und so setze sich die Westfalia Tor für Tor ab.

Am Ende stand ein deutlicher 44:23 Erfolg zu Buche. Trotzdem ist zu sagen, dass die Gäste aus Greven gute Gegnerinnen waren, die sich mit ihrem technisch sauberen Handball nicht verstecken müssen und trotz hohem Rückstand bis zur letzten Minute eine ausgezeichnete Moral bewiesen und sich nie hängen ließen.

Die 2. Damen sprang mit dem Sieg wieder an die Tabellenspitze. Nach gerade einmal 4 Saisonspielen steht die Westfalia mit 8:0 Punkten und 131:70 Toren auf Platz 1 und darf als Spitzenreiter überwintern.

Das nächste, planmäßige, Spiel steht am 15.01.2022 um 18:00 Uhr in Sassenberg an. Sassenberg rangiert auf Platz 6 mit 2:6 Punkten.

Für Westfalia aktiv: Patricia Wette (Tor), Lisa Richter (10), Jana Buck (8/2), Gloria van der Heide (6/2), Irina Vortkamp (6), Pia Spahlinger (6), Lea Hardeweg (3), Merle Bock (2), Sabrina Dieckmann (2), Marlene Hammer (1), Lisa Wrobel, Sophie Huthmacher, Annalena Reimann

Vom 14.12.2021
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=812910
Kategorien: Aktuelles, Topthemen

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top