Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Shop Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Zweite startet mit Heimsieg in die neue Saison

Als eine der großen Unbekannten in der Kreisligasaison 09/10 gilt die Reserve des TV Kattenvenne: als Staffelwechsler aus dem Kreis Steinfurt in die Liga gekommen ist das Team im Raum Münster bisher wenig bekannt. Umso erfreulicher, dass die Westfalia mit einem eigentlich nie gefährdeten 28:21 (12:10) die ersten 2 Punkte der Saison für sich verbuchen kann.

Nach drei guten Spielen in der Saisonvorbereitungsphase (Siege gegen die Bezirksligisten aus Sassenberg und Coesfeld, sowie ein Unentschieden gegen die eigene erste Mannschaft) forderte Trainer Jörg Bonnmann von seinen Spielern zunächst einmal Geduld um den unbekannten Gegner zu studieren und Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen.

Dies gelang zunächst auch gut: vor allem die Abwehr der Zweiten stand sehr sicher und zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern und voreiligen Torwürfen. Im eigenen Angriff konnte vor allem der Rückraum überzeugen und so spielte das Team aus Kinderhaus eine sichere Führung heraus. Allerdings brachten sich die Müsteraner dann immer wieder selbst aus dem Konzept – durch zu viele ausgelassene Torchancen. Selbst aus besten Lagen verpasste es die Mannschaft sich schon frühzeitig abzusetzen und so konnte Kattenvenne bis zur Halbzeit auf 12:10 verkürzen.

Ein ähnliches Bild bot sich in der zweiten Halbzeit. Wieder hatte die Westfalia den besseren Start. In dieser Phase glänzte Ansgar Gillmann und krönte seine Leistung mit einem spektakulären Dreher von Linksaußen. Aber wieder konnte sich die Westfalia nicht entscheidend absetzen. Erst kurz vor Schluss gab sich Kattenvenne endgültig geschlagen und Kinderhaus konnte noch auf das versöhnliche Endergebnis erhöhen.

Insgesamt zeigte sich Trainer Jörg Bonnmann nach dem Spiel sehr erfreut. Nicht nur, dass der Saisonstart mit einem deutlichen Ergebnis glückte, sondern auch weil die „Neuen“ gut ins Spiel kamen. Jonny Lindner gelangen in seinem ersten Spiel nach langer Kreuzbandriss-Pause gleich mehrere sehenswerte Treffer und auch Youngster Jan Limke machte mit einigen Krachern aus dem Rückraum (wenn leider auch noch glücklos) auf sich aufmerksam.

 
Von Daniel Vaegs am 14.09.2009
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=574
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung
Schlagwörter:
 
Das könnte auch interessieren...
Auf der einen Seite glänzt die Westfalia-Reserve mit Konstanz: die Kern-Mannschaft besteht schon seit Jahren, drei Mal in Folge holte man den zweiten Platz in der Kreisliga und auch (...)
Ein echtes Spitzenspiel sahen die Zuschauer am Samstag abend in Kinderhaus: der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Warendorf trat bei der Westfalia-Reserve an. „Wir müssen von Anfang an zeigen, wer hier (...)
Für das schlechte Abschneiden bei den Stadtmeisterschaften konnte man vielleicht noch den Personalnotstand anführen – aber für die desolate Leistung der Westfalia-Zweiten am gestrigen Samstag in Kattenvenne gelten keine (...)
 
 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top