Handball in Kinderhaus
RSS Twitter FaceBook Instagram Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail


Angemeldet bleiben

Unglückliches Remis reicht zum Klassenerhalt

Mit einem 20:20 Unentschieden sicherte sich die 2. Damen am 20. Spieltag den Klassenerhalt in der Bezirksliga und darf auch in der kommenden Saison wieder in dieser Liga aktiv sein. Die Punkteteilung mit der DJK Coesfeld war allerdings mehr als ärgerlich. Der Ausgleich fiel in der letzten Sekunde.

Die erste Halbzeit verlief äußerst ausgeglichen, wenn auch ereignislos. Coesfeld zog regelmäßig mit einem Tor davon, die 2. Damen konnte allerdings immer wieder ausgleichen. So zog es sich bis zur Pause hin und entsprechend war der Halbzeitrückstand von 9:10 auch in Ordnung. In der Halbzeit wurde sich auf die eigenen Stärken besonnen und diese sollten im zweiten Abschnitt zur Geltung kommen.

Marie Lauxtermann sorgte mit gleich 5 Treffern in Folge für eine sehr beruhigende Führung, da Coesfeld in dieser Zeit in der Offensive nichts einfiel und gegen die schnellen Gegenstöße keine Mittel fand. Kinderhaus führte daher schnell mit 17:12, ehe Coesfeld eine Auszeit nahm.

Die Marschroute der Westfalia war klar, das selbe Tempo und denselben Willen weiterhin auf die Platte zu bringen. Die eigene Offensive fing nun aber an zu stottern. Coesfeld ebenfalls schwach in der Offensive, scheiterte immer wieder an der stark aufgelegten Marina Masopust im Tor, kam aber trotzdem langsam heran. Über 17:14 auf 17:16, ehe Marie Lauxtermann nach 16-Minütiger Durststrecke den nächsten Kinderhauser Treffer bejubeln konnte.

45 Sekunden vor dem Ende sorgte Lea Hardeweg mit dem 20:18 für die vermeintliche Vorentscheidung. Ein schneller Gegentreffer brachte aber erneut Spannung in die Partie. Coesfeld wurde beim Anpfiff nun sehr offensiv und der Westfalia unterlief in der hektischen Endphase ein Fehlpass, den Coesfeld mit einem Gegenstoß ausnutzte und zum Ausgleich traf.

Trotzdem zeigte sich die 2. Damen wieder von ihrer guten Seite und zeigte eine engagierte Leistung gegen einen guten Gegner. Gerade in den Minuten nach der Pause war das Potential in der Mannschaft deutlich zu sehen. Dieses muss nun auch einmal über 60 Minuten abgerufen werden. Aufgrund der langen torlosen Phase ist das Unentschieden äußerst ärgerlich, sollte am Ende aber trotzdem für den sicheren Klassenerhalt reichen.

Nun sind noch zwei Spiele in dieser Saison zu gehen. Am kommenden Sonntag in Nottuln, ehe zu Hause, in der Uni-Halle, gegen Telgte der Saisonabschluss gefeiert werden kann.

Für Westfalia aktiv: Marina Masopust, Christina Bultmann (beide Tor), Marie Lauxtermann (9), Maike Schaper (3/1), Merle Bock (2), Lea Hardeweg (2), Lina Müller (1), Laura Wulfert (1) Ricarda van Heeck (1), Maren Müsch (1), Laura Siebert, Sophia Bultmann, Julia Bultmann, Rabea Roesmann

Spieltagsbilder by Jörg Riemenschneider

 
Von Daniel Vaegs am 30.04.2018
Permalink: http://www.handballer-muenster.de/?p=357502
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung, Topthemen
 

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz. [Verstanden]