Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Alexa Skill Shop RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

2. Damen überzeugt gegen Nordwalde

Nach vierwöchiger Pause gelang der 2. Damen am vergangenen Samstag ein deutlicher 31:14 Heimerfolg gegen den SC Nordwalde. Nach dem 0:1 Rückstand drehte die Westfalia auf und gewann das Spiel souverän.

Bereits nach 10 Minuten führte die 2. Damen verdient mit 6:2. Durch eine starke Deckungsleistung bekamen die Gäste aus Nordwalde kaum Gelegenheiten für Torwürfe. Was auf das Tor kam, konnte Sophie Thomsen-Schmidt entschärfen. Im Angriff zeigte die Westfalia gerade im Tempospiel eine gute Leistung und konnte dadurch einfache Tore erzielen. So stand es zur Pause 14:8 für die Mannschaft um Kapitänin Lina Müller.

Trotz der deutlichen Führung war Trainer Daniel Vaegs nicht restlos zufrieden. Denn so gut die Deckung auch Stand, war das einfache Positionsspiel, trotz 14 eigener Treffer, nicht optimal.

Im zweiten Abschnitt macht die Westfalia da weiter wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte und legte Tor für Tor nach. Auch das Positionsspiel wurde etwas besser, sodass auch gut herausgespielte Tore erzielt wurden. Gerade einmal 6 Gegentreffer im zweiten Abschnitt zeugten von einer guten Deckung und einer guten Torhüterleistung. So endete das Spiel, auch in der Höhe, verdient mit einem deutlich 31:14 Heimsieg gegen Nordwalde.

Eine überzeugende Leistung der 2. Damen bei der alle Spielerinnen eine ordentliche Leistung zeigten, ihr Spiel durchdrückten und sich nicht vom Gegner aus der Ruhe bringen ließen. Trotz des deutlichen Erfolgs gegen einen schwächeren Gegner, muss die zweite Damen nun weiter hart arbeiten um die nächsten Siege einzufahren. Am kommenden Sonntag wartet in Vreden die DHG Ammeloe/Ellewick auf die 2. Damen.

Für Westfalia aktiv: Sophie Thomsen-Schmidt, Wiebke Reins (beide Tor), Maike Schaper (7/1), Neele von Engelhardt (6), Lea Hardeweg (5), Rabea Roesmann (4), Franzi Puthen (2), Laura Wulfert (2), Laura Siebert (2), Marie Lauxtermann (1), Ann-Christin Kohl (1), Merle Bock (1), Lina Müller, Ricarda van Heeck

 
Von Daniel Vaegs am 5.11.2018
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=415495
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung, Topthemen
 

 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top