Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Shop Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Unglückliche Niederlage am Kanal

Ohne sieben Spielerinnen musste die 2. Damen am Samstagabend beim Tabellenzweiten SC Münster 08 antreten. Nach einer kämpferischen und guten Leistung musste die Westfalia aber eine unglückliche 22:21 Niederlage hinnehmen.

Zu Beginn startete die Westfalia schlecht ins Spiel und lag bereits nach 4 Minuten mit 4:1 im Hintertreffen. Gerade die wurfgewaltige Halblinke der Gastgeberinnen bekam die 2. Damen in der Anfangsphase kaum in den Griff. Beim Stand von 10:7 und der ersten Auszeit verstand es die Mannschaft um Kapitän Lina Müller aber in der Abwehr entschlossener zu agieren und auch vorne ihre Chancen zu nutzen. Ein 6-Tore-Lauf vor der Pause sorgte sogar für die Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin torarm und ausgeglichen. Die 2. Damen blieb in der Abwehr weiterhin aggressiv und stand kompakt, allerdings fehlte nun etwas die Durchschlagskraft im Offensivspiel. 10 Minuten vor dem Ende führte Münster 08 mit 2 Toren, ehe die Westfalia 90 Sekunden vor Abpfiff zum 21:21 ausgleichen konnte. Die Gastgeberinnen gingen schnell wieder in Führung, sodass ein letzter Angriff in den Reihen der Westfalia verblieb. Nach einer guten Aktion traf die 2. Damen allerdings nur den Pfosten und konnte den Ball nicht mehr im Tor versenken.

Trotz der Niederlage zeigte die Westfalia einen starken Auftritt, konnte sich zum Ende allerdings leider nicht belohnen. Mindestens ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen. Nun hat die 2. Damen ein Wochenende spielfrei, ehe am großen Heimspieltag die DHG Ammeloe/Ellewick wartet. Aus dem Hinspiel (22 : 22) hat die Westfalia noch eine Rechnung offen.

Ein Dank geht noch an Fiona Koffend und Stefanie Hillenbrand, die aus der 3. Damen ausgeholfen haben.

Für Kinderhaus aktiv: Lara Riedel, Madita Terstiege (beide Tor), Lea Hardeweg (9/6), Marie Lauxtermann (5), Laura Siebert (4), Franzi Puthen (1), Ann-Christin Kohl (1), Lea Pfeifer (1), Lina Müller, Laura Wulfert, Rabea Roesmann, Fiona Koffend, Stefanie Hillenbrand

 
Von Daniel Vaegs am 27.01.2020
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=565054
Kategorien: Aktuelles, Damenabteilung, Topthemen
 
 
 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top