Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Shop Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Arbeitssieg in Steinhagen 22:26 (12:10)

+++ Arbeitssieg in Steinhagen 22:26 (12:10) +++

Es steckt momentan wohl der Wurm drin. Auch in Steinhagen sah es bis zur 48. Minute wenig gut aus. Wie schon im Vorhinein angemahnt, kann Steinhagen mit den oberen Mannschaften mithalten. Und das sollten sie auch gegen uns zeigen.

Unser Gastgeber schaffte es das Spiel, in der Anfangsphase, ausgeglichen zu gestalten. Nach 18 gespielten Minuten sahen wir uns mit einem 7:4 im Hintertreffen. Vorne wie hinten lief nichts zusammen. Die Defensive bekam keinen Zugriff und konnte den Torhüter ein weiteres Spiel nicht merklich unterstützen. Im Angriff gab es weiterhin zu viele Fehlwürfe. Der Ball wurde zu langsam gespielt, sodass Steinhagen wenig Mühe hatte uns ordentlich im Schach zu halten.

Trotz all dieser widrigen Umstände ließen wir den Abstand nie größer als drei Tore werden.

War an der Wende des Spiels beteiligt – Henning Spreer

In der zweiten Halbzeit sollte es zuerst nicht besser werden. Wir fanden in der Abwehr, wie auch im Angriff, keine guten Mittel das Spiel ordentlich zu gestalten. In der 41. Minute sah, zu allen Umständen, unser Abwehrchef Michel Schulz, eine direkte rote Karte. Doch das war anscheinend ein Signal das alle verstanden. In der 46. Minute konnte wir durch Henning Spreer auf 15:15 ausgleichen. In der 49. ein weiteres Mal durch Henning Spreer zum 17:17. Ab da an sollte sich das Blatt zu unseren Gunsten wenden. In der 52. Minute stand es 18:20, den Michi Rau markierte. Steinhagen verkürzte einmal noch auf 19:20, konnte dann aber in den letzten Minuten nicht mehr die nötige Energie aufbringen das Spiel auszugleichen oder gar zu drehen. Am Ende konnten wir zwei hart erarbeitete Punkte mit in das Münsterland entführen.

Nach den zwei harten Pleiten gegen Hörste und Brockhagen fahren wir wieder zwei Punkte ein und bleiben vorerst auf Platz drei angesiedelt. Dicht gefolgt vom TV Verl, der aktuell ein Spiel weniger zu verzeichnen hat.

Auch wenn es nicht das Spiel war, was wir uns erhofft und vorgestellt hatten. Zwei Punkte bleiben am Ende zwei Punkte. Ob nun mit einem oder mit zehn Toren Unterschied. Nächste Woche müssen wir dringend wieder zur besseren Form finden. Unser Gegner im Schulzentrum ist der TV Werther, mit dem wir noch eine Rechnung offen haben.

Glückwunsch an die Handball in Münster- 1. Damenmannschaft SCW Kinderhaus, die zuhause den Anschluss an die Tabellenspitze halten konnte.

Wir wünschen euch nun einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche. Wir sehen uns hoffentlich nächsten Samstag wieder in der Halle.

Eure Erste…✌🏻

#jadiewestfalia💚
#scwk
#scwestfaliakinderhaus
#kotenbeis
#arbeitssieg
#zweipunktesindzweipunkte

 
Von Matthias Leenings am 17.03.2019
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=456532
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung, Topthemen
Schlagwörter: , , , ,
 
Das könnte auch interessieren...
+++ Verdiente und vermeidbare Niederlage im Derby +++ Das sind die Spiele, auf die sich alle freuen! Die Mannschaften kennen sich, die Anreise ist kurz und die Halle ist (...)
+++ Derby, Derby, Derby, Derby, Derby +++ Es ist wieder soweit! Münsters Stadtderby in der höchsten Handballspielklasse der Männer geht in die erste Runde. Am kommenden Sonntag treffen wir (...)
+++ Verdienter Sieg nach guten 50 Minuten +++ Wir schaffen es wieder zwei Punkte zu sammeln. Gegen die Gäste aus Hamm-Westfalen konnten wir zum Ende einen 26:22 (12:9) Sieg (...)
 
 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top