Handball in Kinderhaus
Twitter FaceBook Instagram Google Currents Shop Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Sieg in Vreden 32:34 (16:19)

+++ Positiver Abschluss gegen den 1. Herren TV Vreden 32:34 (16:19) +++

Wieder einmal bester Werfer unseres Spiels 11/5

Am Samstag reisten wir zum zweiten Mal in diesem Jahr Richtung niederländische Grenze, zum 65 km entfernten TV Vreden. Wir waren uns bewusst, dass es kein Selbstläufer werden wird. Auch wenn Vreden im Tabellenkeller steht, würden wir auf eine gallige Mannschaft treffen die sich zu aktuellem Zeitpunkt im Abstiegskampf befindet und um jeden Punkt fighten wird.

Das bestätigte auch die erste Halbzeit. Beide Mannschaften zeigten, dass sie an dem Abend keinen Punkt herschenken wollte. Wir begonnen zwar diesmal in der Abwehr nicht so stark wie im vergangenen Spiel, aber dafür war unser Angriff wieder gut anzuschauen. Bis auf ein bis zwei vergebene Chancen in den ersten Minuten konnten wir uns danach, ab der 6. Minute (4:4), stetig absetzen. Zwar kam Vreden in der 14. Minute nochmal auf ein Tor heran, aber mit guter Abwehrarbeit und konsequenten Angriffsspiel in dieser Phase konnten wir diesen Moment relativieren und mit einem Stand von 16:19 in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit ging es in den ersten Minuten ausgeglichen weiter. Erst das Tor gegen uns und dann das Tor für uns. Erst ab der 40. Minute schafften wir es den bis dahin aufgebauten 4-Tore-Vorsprung (20:24) auf ein 7-Tore-Vorsprung (21:28) auszubauen. Was dann danach passierte ist unerklärlich. Ein Spiel, was gewonnen zu sein schien sollte von Seiten unseres Gastgebers noch einmal spannend gemacht werden. Wir schienen uns zu sicher gefühlt zu haben und Vreden bekam die zweite Luft und kämpfte sich Tor um Tor an uns heran. In der 53. Minute schaffte es Vreden dann den Ausgleich (30:30) zu erzielen und zwei Minuten später sogar mit 31:30 in Front zu liegen. Doch ob es nun der Aufholjagd von Vreden geschuldet war, dass die letzten „Körner“ dann fehlten oder ob wir es trotz Rückstand mit Cleverness gelöst haben, ist schwer zu sagen. In den letzten zwei Minuten konnten wir uns dann wieder besinnen und drehten im Endspurt das Ergebnis von einem 31:30 zu einem 32:34 Endstand und holten einen glücklichen, aber auch verdienten Sieg, zu unser Gunsten. Am Rande ist noch positiv zu erwähnen, dass es eine grandiose und vor allen Dingen eine positive Stimmung in der Halle war. Ein sehr respektvoller Umgang unter den Spielern und von den Rängen Richtung Feld.

Egal was in der Mitte der zweiten Halbzeit mit uns gewesen ist, wir konnten das Jahr mit zwei Punkten im Gepäck abschließen und können somit die Wohlverdiente Winterpause auf dem Platz 4 verweilen.

Was für uns vor der Saison noch gar kein großes Thema war, ist aber zum Jahresende erwähnenswert. Der Start war unerwartet grandios. 8:0 Punkte aus den ersten vier Spielen. Danach ein kleiner „Einbruch“. Wir merkten, dass auch andere Mannschaften in dieser Liga mit uns auf „Augenhöhe“ spielen würden. Wir taten uns schwer gegen Mannschaften zu gewinnen gar gut zu spielen, die sich evtl. sogar vor der Saison den Aufstieg auf die Stirn geschrieben haben. Gegen Telgte dann der erste „große“ Gegner der mit einer großen Teamleistung niedergerungen werden konnte. Mit Ladbergen wieder einen weiteren Dämpfer eingesteckt aber die letzten beiden Spiele wieder stark abgeliefert. Wir wollten uns früh von den Abstiegsrängen verabschieden. Früh Punkte sammeln. Natürlich sind wir in keinem Fall sicher. Es muss noch eine komplette Rückrunde gespielt werden und wir müssen weiter an uns arbeiten. Aber ein Tabellenplatz unter den ersten fünf sollte ab jetzt unser Anspruch sein.

Leider verlor unsere Handball in Münster- 1. Damenmannschaft SCW Kinderhaus ihr Jahresabschlussspiel. Trotzdem ein großes Lob an Trainer und Mannschaft. In einem Jahr des Umbruchs als Herbstmeister der Verbandsliga in das Jahr 2019 zu starten beweist eine hohe Mannschaftsqualität und Teamchemie dieser. Viel Erfolg weiterhin.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen ein Frohes und besinnliches Fest. Genießt die Zeit mit euren Freunden und Familie und kommt gut und Gesund in das Jahr 2019. Wir sehen uns dann zur ungewohnte Zeit am Sonntag den 13.01.2019 wieder, um in eigener Halle gegen den 1. HC Ibbenbüren die Hinrunde abzuschließen.

Eure Erste…✌🏻

#kotenbeis💚
#jadiewestfalia
#scwk
#scwestfaliakinderhaus
#froheweihnachen 🎅
#und
#einengutenrutsch 💥

 
Von Matthias Leenings am 18.12.2018
Permalink: https://www.handballer-muenster.de/?p=428897
Kategorien: Aktuelles, Herrenabteilung, Topthemen
Schlagwörter: , , , , ,
 
Das könnte auch interessieren...
+++ Verdiente und vermeidbare Niederlage im Derby +++ Das sind die Spiele, auf die sich alle freuen! Die Mannschaften kennen sich, die Anreise ist kurz und die Halle ist (...)
+++ Derby, Derby, Derby, Derby, Derby +++ Es ist wieder soweit! Münsters Stadtderby in der höchsten Handballspielklasse der Männer geht in die erste Runde. Am kommenden Sonntag treffen wir (...)
+++ Verdienter Sieg nach guten 50 Minuten +++ Wir schaffen es wieder zwei Punkte zu sammeln. Gegen die Gäste aus Hamm-Westfalen konnten wir zum Ende einen 26:22 (12:9) Sieg (...)
 
 © Handball in Kinderhaus - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top